Obst ist aus vielen Gründen für unseren Körper von entscheidender Bedeutung. In der Tat könnte der Körper ohne Zucker nicht überleben. Das Gehirn benötigt Zucker, um zu funktionieren!
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sie haben dich angelogen, indem sie behaupteten, Obst sei schlecht für dich. Obst kann dir schaden, Obst kann dich töten, vermeide Obst! Sie erzählten dir diese Lügen, damit du das Vertrauen und die Grundlage in deine Heilung verlierst und diese Unwahrheiten weiter verbreitest und somit Ihre dreckige Arbeit erledigst. 

Wohin führt dieser Krieg um Obst?

Wenn sich die Angst vor Früchten in der Gesundheitsbewegung vollkommen durchsetzt, dann wird das folgende Konsequenzen in der nicht allzu fernen Zukunft geben. 

Dadurch, dass die Menschen immer weniger Obst kaufen und deshalb immer mehr Obst in den Geschäften liegenbleibt, werden die Ladenbesitzer immer weniger Obst bestellen. Das betrifft auch reine Fruchtsäfte. Die Anti-Obst Propaganda verbreitet erfolgreich die Nachricht, dass Obst schlecht für uns sei und ohne dass es irgendwelche wissenschaftliche Beweise gäbe, die aufführen, dass Obst schlecht für uns wäre. Obstbaubetriebe verlieren ihre Umsatzgrundlage und müssen schließen. Die Obstpflanzen werden abgebrannt, um das Land roden zu können für einen neuen Lebenserwerb. Das Ausmaß der verbrannten Sträucher und Bäume weltweit wird katastrophal sein. Rauch und Asche gelangen in die Atmosphäre und schaden der Natur.  

All die Früchte, die bisher ungeerntet auf den Boden fallen konnten und der Tierwelt als Nahrung für den Winter dienten, werden in Zukunft wegfallen und damit das Aussterben vieler Tierarten erheblich beschleunigen. 

Bienen sind besonders betroffen

Besonders betroffen sind davon auch die Bienen, die die Obstbaumblüte als unverzichtbare Nahrungsquelle brauchen. Fällt diese bisherige Nahrung weg, dann vervielfältigt sich das Leid der Bienen, die jetzt schon kaum noch wilde Nahrung finden. Früchte sind einer der wichtigsten Teile des Ökosystems, die Natur kann darauf nicht verzichten, sie wird sonst aus der Bahn geworfen. Das wird Hungersnöte, Verlust von Leben und die allmähliche Zerstörung unserer Umwelt mit sich bringen. Fleisch, Butter, Käse und Joghurt sind selten geworden. 

Rinder aus Weidehaltung sind auf Wildblumen und Kräuter für ihre Gesundheit angewiesen. Wenn keine Bestäubung der Wildblumen und Kräuter mehr erfolgt, werden Rinderviren und Bakterien stark zunehmen und die Tiere aufgrund von Massenerkrankungen getötet werden müssen. Die Inhaltsstoffe der Wildblumen, die bisher durch die bestäubenden Bienen verbreitet wurden, können nicht mehr ihre Funktion als Medizin ausüben. Die wichtigen Phytochemikalien haben das Immunsystem der Rinder gestärkt. Zuerst werden die Bienen aussterben, weil sie durch die fehlenden Obstbäume keine Nahrung mehr finden, danach folgen die Schmetterlinge. Auch Kolibris sind massiv davon betroffen. 

Die Industrie wird Nutzen daraus ziehen

Währenddessen werden Industrien synthetische Fruchtaromen herstellen, die durch bezahlte Studien in ihrer angeblichen Unbedenklichkeit gestützt werden. Die Nachfrage danach wird groß sein, weil die Menschen unbewusst nach diesem Geschmack dürsten werden. Sie verlangen nach Aromen wie Erdbeeren, Himbeeren und Wassermelone. Die anfallenden chemischen Nebenprodukte werden die Umwelt noch mehr belasten. 

Kindern wird die entscheidende Möglichkeit genommen, durch Obst die nötige Stärkung ihres Immunsystems zu erlangen und Unfruchtbarkeit wird zunehmen. Obst in der Ernährung wird so selten sein, dass der Fortbestand der menschlichen Rasse in Gefahr sein wird. 

Obstkonsum in der Gegenwart

Auch in der heutigen Zeit schon essen Frauen viel zu wenig Obst, sodass Krankheiten wie Unfruchtbarkeit, Zysten, Myome, Krebs im Fortpflanzungssystem, Endometriose ein leichteres Spiel haben. Das ist nicht der alleinige Grund für diese Krankheiten, aber ein wichtiger Teil davon. Stattdessen wird Frauen empfohlen, Eier zu essen, die aber ironischerweise die Viren füttern, die die Erkrankungen verursacht haben. Dabei wäre Obst die richtige Waffe gegen die Viren, da es antiviral ist. Jetzt wird uns Obst durch die Anti-Obst Lüge genommen und die Menschen bekommen Angst vor Obst. Die Kampagne wirkt und Angst ist ansteckend. 

Der Beginn der Anti-Obst Kampagne

Diese Sabotage wurde vor mehr als 10 Jahren von einer kleinen Gruppe von Gesundheitsautoritäten gestartet, die einen Masterplan hatten. Diese Menschen wurden absichtlich in die Gesundheitsszene gebracht, damit sie eine der größten Lügen unsere Zeit verbreiten konnten. Noch einmal ganz klar gesagt: 

‘Gesundheitsexperten’ wurden von der Industrie absichtlich an bestimmten Stellen in der alternativen Gesundheitsszene platziert, um die Schädlichkeit von Obst als Angst in den Köpfen der Menschen zu hinterlassen. Viele Ärzte und anderes medizinisches Fachpersonal glaubten den Lügen, besonders wenn es um süßes Obst ging. Das passierte vor allen Dingen in der alternativen Gesundheitsbranche. Davor wussten die Naturheilmediziner noch, dass Obst gut für uns ist. 

Jetzt heißt: Halte dich von Obst fern, wenn Du Diabetes oder Prediabetes, Hypoglykämie, Darmschwierigkeiten hast, halte dich von Obst fern, es füttert Candida, Borrelliose, Krebs, es wird den Zähnen schaden oder Harnwegsinfekte hervorrufen. 

Dieser Prozess begann langsam, hat inzwischen aber an Schnelligkeit stark zugenommen und ängstigt die Hilfesuchenden. Ein Teil in uns Menschen weiß tief im Inneren genau, dass Obst nicht schlecht sein kann, etwas so natürliches und reines, daher konnte sich die falsche Kunde anfänglich nicht so schnell verbreiten. Die Anti-Obst Kampagne konnte nicht so schnell Fahrt aufnehmen, weil sich viele Menschen nicht haben vollständig austricksen lassen. Die Industrie platzierte einflussreiche ‘Obst-Verteufler’ an wichtigen Positionen in der Gesundheitsszene, um andere Experten davon zu überzeugen, dass Obst schädlich sei. Von dort aus sollte sich die Lüge langsam zu den gut meinenden Fachleuten verbreiten. Letztere haben gute Absichten, sind aber beeinflusst von den Obst-Hassern und glauben deren Lügen. 

Welche Nährstoffe sind in Obst enthalten?

Obst enthält Spurenmineralien, phytochemische Komponenten, wie z.B. Anti-Krebs Komp,onenten, Vitamin C, antivirale Komponenten, antibakterielle Komponenten, anti Pilz Komponenten, Nährstoffe in Hülle und Fülle, Antioxidantien, lebendiges, reines Wasser und lebenswichtige Glukose. Obst ist außerdem in der Lage, Würmer zu vertreiben.

Die falschen Behauptungen der Obst-Verteufler

Die 1. Lüge: Obst enthält Zucker und ist deshalb schädlich. Zucker in Form von Glukose ist lebenswichtig für alle Körperfunktionen. In Obst ist Glukose reichlich vorhanden. In welchen Nahrungsmitteln findet man Glukose, ohne damit zu rechnen? Nun, z.B. in Fleisch. Karamellisierter Zucker in gekochtem Fleisch, der nur deshalb karamellisieren kann, weil Glukose im Blut vorhanden ist. Das Blut des Tieres war voll mit Glukose, weil diese so wichtig zum Überleben ist. Zucker in Fleisch wird nie gemessen, weil bei den Messungen nur nach Fett und Protein geschaut wird. Das soll jetzt kein Hetzen gegen Fleisch sein, sondern nur aufzeigen, wie wichtig der Zucker für Mensch und Tier ist. 

Zucker ist auch in Avocado, Toast, Nüssen und Samen, in Erdnussbutter. Dieser Zucker ist lebenswichtig für uns, besonders für das Gehirn. Milch, Käse, Butter, Joghurt, Kefir enthalten allesamt Zucker, wusstest du das? In Form von Lactose. Auch Nussmilch, Hafermilch enthalten Zucker, sowie auch natürliche Aromen. Sie tun ein bisschen Zucker hinein, das dürfen sie tun, ohne es angeben zu müssen. Jeder Mensch isst Zucker, oft auch, ohne dass es ihm bewusst ist. Trotzdem besteht aufgrund der Lügen eine immer größer werdende Angst vor Zucker in Obst. Ist das nicht nachdenkenswert? 

Traurig ist dabei, dass die Menschen, die uns sagen, esst kein Obst, gar nicht wissen, was uns krank macht. Chronische Krankheiten sind auf dem Vormarsch wie nie zuvor. 

Zahnerkrankungen nehmen zu wie nie zuvor, obwohl die Menschen jetzt schon viel zu wenig Obst essen und trotzdem wird dem Obst die Schuld gegeben. Gleichzeitig essen manche Menschen aber Schokolade, die Zucker enthält, während sie Angst vor Obst haben. 

Die 2. Lüge: Durch Obst nimmt man zu.

Als damals vor über 10 Jahren die bezahlten Obst-Verteufler begannen, die Angst vor Obst zu schüren, haben sie gleichzeitig auch die Lüge verbreitet, dass das Gehirn aufgrund von Fett seine Energie erhält. Das ist falsch. Sie sind verantwortlich für den Trend nach zu viel Fett, der jedem gesunden Menschenverstand widerstrebt. Sie behaupten, durch Fruchtzucker nehmt ihr zu, aber durch Fett nicht. Es ist genau anders herum, durch Fett nimmst du zu. Zuviel Fett verursacht eine stagnierende Leber, die bereits jetzt schwer belastet ist mit verschiedenen Krankheitserregern und Giften. Dann kommt irgendwann der Punkt x, an dem die Gewichtszunahme beginnt. Dieser Zeitpunkt ist bei jedem Menschen verschieden. 

Der jungen Generation, die auf der Suche nach Mitteln im Kampf gegen die ersten Beschwerden den falschen Gesundheitsratgebern Glauben schenkt, wird planmäßig eine unbegründete Angst vor Obst eingeredet. Gleichzeitig ist es jedoch seltsam, dass sie ermutigt wird, Kakao zu trinken, der pur so wenig reizvoll schmeckt, dass er mit Zucker aufgepeppt werden muss. Kakao, der Koffein enthält. Die Koffeinindustrie ist sogar Teil dieses teuflischen Plans. 

Das Gehirn funktioniert auf der Basis von Zucker

Es ist nicht das Fett, welches das Gehirn am Leben erhält, sondern Glukose, Mineralsalze und winzige Spuren von Mikrofetten. Das Gehirn ist ein gehärtetes Glykogen, das ein Kohlenhydrat ist, also gespeicherter Zucker. Menschen, die Gehirn gegessen haben, erzählten alle, dass es süß schmeckt und ein bisschen salzig. Es schmeckt wie eine Banane mit einem Selleriestick. Die Banane enthält winzige Mengen an Omega 3 Fettsäuren, viel Zucker und der Sellerie steuert die Mineralsalze bei. 

Die Reaktion des Gehirns bei traumatischen Erlebnissen

Unsere Gehirne heizen sich auf, beim Denken und Arbeiten, aber besonders bei schockierenden Ereignissen oder Nachrichten. Dann ist es essenziell, dass durch genügend Glukose eine schnelle Abkühlung geschieht. 

Das Gehirn gerät bei emotional schwierigen Erlebnissen in einen Schockzustand, der es durch übermäßig arbeitende elektrische Impulse gefährlich aufheizt. Dann braucht es Glukose, um die elektrische Hitze abzukühlen. Vergleichbar der Kühlflüssigkeit für einen Automotor. Der Kühlflüssigkeit ist synthetischer Zucker beigefügt, um die Maschine zu kühlen. Fett kann das nicht, Fett erzeugt noch mehr Hitze. 

Darum ist nach einem traumatischen Erlebnis das Verlangen nach etwas Süßem so groß, z.B. nach Eis. Zucker verhindert die Folgen des elektrischen Sturms im Gehirn nach einem Trauma. Der Zucker kann die entscheidende Hilfe sein, damit nach einem Trauma weniger Verletzungen wie z.B. Posttraumatische Belastungsstörungen entstehen.

Jeder hat Verlangen nach Zucker

Wenn nun manche behaupten, sie haben kein Verlangen nach Zucker, dann frage dich, ob du folgende Nahrungsmittel isst: 

Cheeseburger (Zucker im Käse, im Ketchup, im Fleisch, im Brötchen, in der Mayonaise), Pizza (Zucker im Teig und in der Soße, im Käse, in den Tomaten), Sandwich, Nudeln, Chips, Hummus, Milch, Kaffee mit Milch, Sojasahne und vieles mehr. 

Glaube es nicht, wenn jemand behauptet, er habe kein Verlangen nach Zucker. Wir alle haben ständig ein Verlangen nach der Kombination von Herzhaftem und Zucker. Manche Nahrung verbrennt langsamer im Körper, z.B. der Zucker in Hafer und manche schneller. 

Fett und Insulinresistenz

Zucker bindet sich selbst an Insulin und gelangt so in unsere Zellen, Fett tut das nicht. Im Gegenteil, Fett steht dem Zucker im Weg, wenn er sich an Insulin binden will. Durch diese ungünstige Kombination kann es mit der Zeit zur Insulinresistenz kommen. Das bedeutet nicht, dass du kein Fett essen darfst, es macht nur deutlich, wie wichtig das Obst ist. 

Auch intermittierendes Fasten ist nicht die Lösung. Dadurch, dass es über lange Stunden des Tages zu einer Fettpause kommt, geht es dem Menschen scheinbar besser. Allerdings bekommt man mit der Zeit auch die Gelüste auf die Beispiele für ungünstige Kombinationen von Fett und Zucker und es kommt trotzdem zur Insulinresistenz, möglicherweise auch versteckt. 

Die Menschen wissen leider nicht, wie sie Obst am besten für ihre Heilung und zur Gesunderhaltung nutzen können, niemand bringt es ihnen bei. 

Obst räumt im Körper auf

Wenn du reinigendes Obst isst, dann räumt dieses deinen Körper mit seiner heilenden Kraft auf. Ranzige Fette und verrottendes Protein in den Schleimhäuten des Verdauungstrakts, schlammige Ablagerungen in der Gallenblase, Erreger im Darm und in der Leber. Obst hilft der Leber, sich von all den Giften zu befreien und hilft ihr auch Viren und Bakterien auszurotten. 

Aus Unkenntnis wird die Aufräumarbeit des Obst missinterpretiert, weil diese Heilarbeiten Schmutz aufwirbeln. Schuld ist aber nicht das Obst, sondern der Unrat im Körper. Obst ist nur der Bote, der diesen schlechten Zustand aufzeigt. 

Viele chronische Krankheiten sind neurologischer Natur, wie z.B. Depression, Angststörungen, Neuropathie, Konzentrationsschwierigkeiten, Brainfog, Nacken- und Rückenschmerzen, Migräne und vieles mehr. Für ihre Heilung braucht es konsequente, durchgängig vorhandene Level an Glukose, von Zucker aus einer natürlichen Quelle. Das ist wichtig. Weil deine Nervenzellen ständig auf den Nährstoff Zucker angewiesen sind, um voll funktionsfähig zu sein und zu werden. 

Anti-Aging Experten

Wenn sich sogenannte Anti-Aging Experten nicht stark machen für Obst in jeder Form, und nicht nur für ein paar Beeren, dann sind diese weit entfernt von der Wahrheit über Alterungsprozesse und Langlebigkeit. In der Regel haben sie keine Ahnung, warum jemand chronisch krank ist. Altern bedeutet, dass der Körper oxidiert, die Zellen also sterben. Die Frage lautet also, wie schnell oxidieren wir und was beschleunigt diesen Prozess? 

Wir alle haben Giftstoffe und Krankheitserreger in uns, das sind Unruhestifter oder Übeltäter. Dazu zählen synthetische Raumdüfte, Parfums, Eau de Toilette, konventionelle Duftkerzen, Reinigungsmittel, Benzin, Chemikalien auf Rohölbasis, Herbizide, Fungizide, Krankheitserreger wie Epstein-Barr, Herpes Zoster, Streptokokken, Zytomegalie-Virus, die Gruppe der HHV mit all ihren Mutationen. All diesem sind wir konstant ausgesetzt und altern somit schneller. Gleichzeitig wird uns aber gesagt, rührt kein Obst an. Das ist grotesk, weil Obst eines der mächtigsten Anti-Aging Mittel ist, welches die Unruhestifter aus dem Körper leitet und vorzeitigem Altern vorbeugt.

Antioxidantien in Obst

Früchte enthalten unentdeckte Antioxidantien, die essenziell für das Überleben in der heutigen Zeit sind. Obst hat unzählige noch unbekannte und einige wenige bekannte Antioxidantien und wir können es in großer Menge zu uns nehmen. Auch andere Nahrungsmittel haben Antioxidantien, z.B. Kaffee, der kleine Mengen davon enthält. Allerdings bringt Kaffee auch eine große Menge an unerwünschten Nebenwirkungen mit sich und die Studien über den Gesundheitswert von Kaffee sind von der Kaffeeindustrie bezahlt in Auftrag gegeben worden. Ja, Kaffee bringt ein oder zwei Antioxidantien mit sich, zerstört aber gleichzeitig die über Jahre im Körper aufgebauten Antioxidantien. Dasselbe gilt für schwarzen Tee, Matcha Tee und Schokolade. 

Vor ungefähr 20 Jahren gab es ein paar Studien über einige Früchte, die zur Folge hatten, dass das Interesse an Obst wieder geweckt wurde und mehr Obst gekauft wurde. Sofort wurden diese Studien niedergemacht und du kannst dir den Grund auch denken: Korruption. Ausgehend von der Koffeinindustrie. 

Haut und Haare altern schneller durch regelmäßigen Kaffeekonsum 

Kaffee löst einen Adrenalinschub im Körper aus und dieses Adrenalin lässt uns schnell altern, weil es korrosiv ist. Es greift bei regelmäßigem Gebrauch sogar Zellen und Nerven an und verletzt diese. Mit der Zeit werden dadurch die Haare dünner und fallen aus. Auch die Haut trocknet aus. 

Wir brauchen das Obst, um den negativen Effekt von Süchten und Gewohnheiten abzuschwächen. 

Die häufigsten Behauptungen der Obsthasser 

  1. Obst ist hybridisiert und dadurch süßer als von Natur aus

Dieser Punkt ist ein Trick, weil die meisten Menschen fälschlicherweise an genmanipuliert denken, wenn sie den Begriff hybridisiert hören. Dabei werden die Techniken der Veredelung und Hybridisierung schon seit Jahrtausenden weltweit praktiziert, damit das Überleben gesichert war. Obstverteufler sagen nun, dass das Obst vor Tausend Jahren viel süßer war. Genau das Gegenteil ist der Fall. Wilde Heidelbeeren, die es schon seit Tausenden von Jahren gibt, sind viel süßer als die heutigen Kulturheidelbeeren. In Wahrheit war das Obst der früheren Jahrtausende viel süßer als das der heutigen Zeit.

2. Nur alte Obstsorten, die Samen enthalten, sind wichtig

Alte Obstsorten sind wichtig, keine Frage. Aber die Nährstoffdichte, die phytochemikalischen Komponenten, Antioxidantien, Mineralien und Spurenelemente sind nicht von der Menge der Samen und Kerne in einer Frucht abhängig. Ironischerweise nehmen die meisten dieser Kritiker,die gegen Obst wettern, gleichzeitig jede Menge an genmanipuliertem Soja, Mais, Zuckerrüben, tierischen Produkte die durch genmanipuliertes Futter entstanden sind zu sich. 

Dieselben Menschen, die vor 10 Jahren an den strategisch wichtigen Stellen die Obsthass Kampagne ins Leben riefen, sind jetzt immer noch da und arbeiten mit Nachdruck weiterhin an ihrem zerstörerischen Werk. 

Sie verbreiten verschlüsselte, biologische, theoretische Terminologie wie Anti-Aging, DNA, genetischer Code, Telomere, Leaky Gut, Biofilm, Mikrofilm, Mikrobiom, usw. Das ist alles eine große Ablenkung und bewirkt nur, dass sich verzweifelt nach Heilung sehnende Kranke neue Hoffnung machen und glauben, sie bräuchten einfach nur jemanden von diesen Experten finden, der diese Sache versteht. in Wirklichkeit ist es nur eine große Ablenkung, während das heilkräftige Obst herunter gemacht wird, als sei es Dreck. 

Niemand wird von dem klugen Gerede der Anti-Aging Experten Heilung erfahren, wenn er nicht den wahren Grund für sein Leiden erfährt. Das heißt nicht, dass die Anti-Aging Experten, die schlecht über Obst reden, auch schlechte Menschen sind. Sie sind nur selbst den falschen Kampagnen über die Gefährlichkeit von Obst zum Opfer gefallen und helfen nun mit, die Lüge zu verbreiten. Das falsche Scheinwissen hat auch in pflanzen basierten Ernährungskreisen Einzug genommen und das ist traurig. Weil es für einen chronisch Kranken einfach nicht genug ist , glutenfrei zu essen, da braucht es einfach das wahre Wissen um den Grund der Krankheit und starke Waffen, wozu Obst ohne jeden Zweifel zählt. Der Krieg um Obst ist in Wirklichkeit der Krieg um die Gesundheit der Menschen. 

Das heißt jetzt nicht, dass man ausschließlich Obst essen soll, sondern es geht darum zu wissen, wie man die Heilkraft von Obst richtig und gezielt einsetzt. Patienten mit Colitis Ulcerosa und Morbus Crohn könnten sich viele Jahre des Leidens ersparen, wenn sie wüssten, wie Obst richtig angewendet wird. Dasselbe gilt für unzählige andere Krankheiten. 

Traurig ist, dass auch jüngere Menschen, die momentan noch alles essen können und noch keine Krankheiten haben, angesteckt werden durch die Angst vor Obst und ihrerseits das falsche Wissen weiterverbreiten. Leider haben sie einen gewissen Einfluss in den sozialen Medien und nehmen mit der Verbreitung der Unwahrheit die Waffe Obst jemandem weg, der sie bestens hätte nutzen können. Hier hat das Ego die Kontrolle über die mangelnde Offenheit gegenüber der Wahrheit bzgl. Obst übernommen, die Influencer sind nicht offen gegenüber der Wahrheit, weil sie zugeben müssten, dass sie sich geirrt haben. 

Manchmal werden kleine Mengen an Beeren empfohlen, um es so aussehen zu lassen, als würden sie Obst befürworten. Das ist aber wieder nur ein Trick. Menschen leiden, obwohl es Heilwerkzeuge geben würde. Das sind alles dunkle Machenschaften, die es dem leidenden Menschen nicht ermöglichen, das rettende Werkzeug zu ergreifen. 

Abspann:

Der spirituelle Krieg, dem wir gegenüber stehen, sowohl hier um uns herum als auch über uns, kann nur gewonnen werden, wenn wir das Spiel kennen, das von der Dunkelheit gespielt wird. 

Die Dunkelheit kümmert die Menschen nicht, sie hat kein Mitgefühl und verachtet das Licht. Die Obstbäume und die Sträucher und die Reben haben uns über die Jahrhundert Leben gegeben, weil sie vom Licht sind. Aber wie überall lehrt uns die Dunkelheit, das für selbstverständlich zu nehmen. Und warum wurde Obst mehr als 300 Mal in der Bibel erwähnt? Weil es da für jemanden wichtig war. Und es gibt eine tiefe Verbindung, denn Obst ist ein Lebensspender und kein Lebensnehmer. Obst steht für die Erneuerung von Leben. Wenn die Dunkelheit Obst ins Aus stellt und die Bösewichte mit der Zeit die Obstbäume töten, weinen die Engel. Ignoranz und Gier ist ein großer Teil davon, warum wir krank sind. Diejenigen die uns schützen sollten auf der Erde, denken sich nur aus, wie sie uns schaden können und halten uns fern von dem, was unser gegebenes Recht wäre. Während sie uns auf einen falschen Weg führen, unabhängig davon wer wir sind.

Der Hass auf Obst gibt uns einen Einblick darin, dass der spirituelle Krieg real ist. Ihr könnt die Zeichen sehen. Jeder weiß, dass es Korruption gibt in allen Industrien und sie sehen es mehr denn je zuvor. Aber seltsamerweise glaubt niemand, dass es Korruption auch in der alternativen und ganzheitlichen Gesundheitsszene gibt. Wir glauben, dass die alternativen Gesundheitsinformationen ganzheitlich sind, rein und heilig, keine schlechten Absichten haben und aus irgendeinem Grund, hat die konventionelle Medizinwelt eine magische Fee losgelassen, die der alternativen Medizinwelt erlaubte kreativ zu sein und zu tun und zu lassen was sie wollten. Aber das ist unmöglich. Da gibt es Facetten davon, die wir nicht sehen und begreifen, dominiert über die Zeit von den Hierarchien. Während sie daran arbeiten unsere Gedanken und unseren Geist zu brechen. 

Also, was ich euch hier lasse sind die Werkzeuge, um selber zu erkunden, sodass ihr alle Möglichkeiten habt zu heilen. Es ist das gottgegebene Recht eines Jeden alle Chancen zu haben seinem Körper zu geben, was er braucht, damit er vorwärtsgehen kann, Krankheit bezwingen und sich aus der Asche erheben. Seht, ich glaube an euch und ich weiß, ihr könnt heilen. 

Quelle: medicalmedium.com/blog/fruit-fear-they-lied-to-you

Deutsche Zusammenfassung: Astrid Späth

Bewerten / Kommentieren

5 1 Bewerten
Sterne
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Sieh dir alle Kommentare an

Konforme Rezepte Geschenkt!

Erhalte 1x im Monat eine E-Mail mit konformen Rezepten, Sparangeboten und nützlicher Hilfestellung rund um die Ernährung nach Anthony William:

Der Versand erfolgt im Rahmen unserer Datenschutzerklärung.
selleiersaft-favicon
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!