Sind wir schlicht und ergreifend mit einem langsamen bzw. schnellen Stoffwechsel ausgestattet worden und müssen uns damit abfinden, dass unser Wunschgewicht niemals erreicht werden kann?

Die Wahrheit ist: So etwas wie einen langsamen oder schnellen Stoffwechsel gibt es nicht. Die Tatsache, dass wir einen Stoffwechsel haben, besagt einfach nur, dass der Körper ein lebendiger Organismus ist, der Energie aus Nahrung gewinnt. Er ist nicht schuld an unseren Gewichtsproblemen. Genauso wenig verantwortlich für Gewichtsprobleme sind Probleme mit der Schilddrüse, unsere Hormone oder der Vorwurf, dass wir keine Selbstkontrolle besitzen, wenn es um das Thema Essen geht.

Gewichtszunahme – Die wahre Ursache

Gewichtszunahme ist auf eine träge Leber zurückzuführen. Verantwortlich dafür ist eine Ernährungsweise mit vielen Fetten und Eiweißen (high fat/high protein) und eine zusätzliche Belastung durch Giftstoffe, wie Schwermetalle, Pestizide, Herbizide, Plastik und weitere petrochemische Nebenprodukte, Lösungsmittel, alte Arzneimittel, Lufterfrischer, Duftkerzen und Parfüms. Ein weiterer Faktor ist eine Belastung mit Krankheitserregern wie die Epstein-Barr-Viren oder Bakterien wie Streptokokken, welche die Leber weiter belasten.

Fett ist kein Treibstoff für unseren Körper

Uns ist es nicht möglich, gespeicherte Körperfette umzuwandeln, um sie als Treibstoff für unseren Körper zu verwenden. In Wirklichkeit dispergieren und platzen Fettzellen und verlassen uns über den Urin. Wenn Fett als Energiequelle für unseren Körper dienen würde, dann müssten Menschen mit einem hohen Körperfettanteil in der Lage sein, über einen längeren Zeitraum nichts zu sich zu nehmen, da nun der Körper seine Energie aus dem Fett ziehen kann. In Wirklichkeit werden die meisten Menschen umso hungriger, desto mehr Gewicht sie verlieren. Selbst aus Avocados, Nüssen und Samen nutzt unser Körper nicht das Fett als Treibstoff.

Es gibt Menschen die Kalorie über Kalorie essen können, nicht zunehmen und sich scheinbar keine Gedanken über den gesundheitlichen Nutzen von Lebensmittel machen müssen. Die Leber scheint also bei denjenigen noch nicht so stark überlastet zu sein. Mit der Zeit werden sich aber auch für diese Personen Gewichtsprobleme entwickeln. Viele Kinder haben schon mit einer beeinträchtigten Leber zu tun und kämpfen schon sehr früh in ihrem Leben mit Gewichtsproblemen. Sobald die Leber überlastet ist, sieht sie sich gezwungen auch außen Fettdepots anzulegen und folglich nehmen wir an unterschiedlichsten Bereichen des Körper zu.

Intervallfasten

Der Grund, warum Leute Erfolge bei der Gewichtsreduzierung während des Intervallfastens erzielen, lässt sich auf den morgendlichen Verzicht auf Fette zurückführen. Der Verzicht auf Milch, Käse oder Butter oder auch auf pflanzliche Fettquellen wie Erdnussbutter führt dazu, dass die Leber eine Pause von der Verarbeitung der Fette erhält und vermehrt entgiften kann.

Weitere Faktoren für Gewichtsprobleme

Viele Körper sind gefüllt mit zurückgehaltenem Wasser und Stuhl. Die angestaute Menge ist dabei abhängig von der Ernährungsweise. Menschen, die sich nach den Richtlinien einer ketogenen oder Paleo-Ernährung oder pflanzenbasiert, vegetarisch oder vegan ernähren, haben ungefähr 7 bis 8 Pfund zusätzlichen Stuhl im Körper. Jemand, der sich sehr standardmäßig ernährt, kann sogar 10 bis 14 Pfund zusätzlichen Stuhl angestaut haben. Ein weiterer Faktor ist die Größe des Dünn- und Dickdarms, dessen Kapazität von Menschen zu Mensch variiert. Außerdem spielen Schwellungen und Flüssigkeitsansammlungen (Ödeme) eine Rolle, welche als Folge eines mit Abfällen überlasteten Lymphsystems entstehen. Manche Menschen bringen dadurch zusätzlich 5 bis 10 Pfund und andere sogar 20 Pfund oder mehr auf die Waage. Wichtig ist dabei zu wissen, dass es sich dabei nicht um angesammeltes Fett handelt.

Ein Grund, warum Menschen unterschiedlich schnell Gewicht verlieren

Wenn du in eine Reinigungskur (beispielsweise die Medical Medium 3:6:9 Leberreinigung) mit einer hohen Menge an Flüssigkeitsansammlungen und viel zurückgehaltenem Stuhl beginnst, dann ist ein zügiger und hoher Gewichtsverlust nicht unüblich. Wenn du hingegen nicht viel Flüssigkeit zu verlieren hat, weil du womöglich durch viele koffeinhaltige Getränke und viel Schokolade chronisch dehydriert bist, dann werden sich deine Bemühungen womöglich noch nicht nach den ersten paar Tagen auf der Waage bemerkbar machen.

Letztendlich ist entscheidend zu wissen: Egal welchen Gewichtsverluststrategien du deine Aufmerksamkeit schenkst, solange diese nicht den Zustand deiner Leber optimieren, werden deine Bemühungen nicht nachhaltig sein. Mit der ein oder anderen Diät verlierst du womöglich einige Pfunde. Solange jedoch nicht die zugrunde liegende Ursache (der Zustand der Leber) adressiert wird, werden die Pfunde früher oder später wieder zurückkommen.

„Ich mache mir Sorgen, zu viel Gewicht zu verlieren“

Manche Menschen sitzen im entgegengesetzten Boot und machen sich Sorgen, zu viel Gewicht zu verlieren. Diese Sorge kann auf unterschiedlichsten Gründen basieren.

  1. Speziell bei chronisch kranken Menschen ist es üblich, dass sie das körperlich anstrengende Training reduzieren. Das kann zur Folge haben, dass sie durch den Muskelabbau dünner erscheinen und an Gewicht verlieren. Man sollte jedoch wissen, dass Muskulatur wiederaufgebaut wird, sobald man sich von seinen Symptomen geheilt hat und sich wieder körperlich betätigen kann.
  2. Viele Menschen, vor allem Männer, sind sich nicht darüber bewusst, dass sie über ihren Muskeln eine starke Schwellung mit toxischer Flüssigkeit und Fett haben. Wenn sie dann beginnen zu heilen, verschwindet diese toxische Schicht mit der Zeit.
    Nun wundert man sich möglicherweise, warum man Vergleich zu vorher auf einmal relativ dünn erscheint.
  3. Einige Menschen sind schlicht und ergreifend von Natur aus schmaler und zierlicher gebaut. Sie sind möglicherweise des Öfteren auf ihre schmächtige Körperstatur angesprochen worden und daraus resultierend ist womöglich bei einigen dieser Menschen eine Unsicherheit entstanden, was das eigenen Körpergewicht betrifft.

Rätselhafter Gewichtverlust

Wenn du wie aus dem Nichts Gewicht verlierst und dies nicht auf irgendwelche anderen Änderungen zurückzuführen ist, dann sind geringgradige Virenbelastungen in der Leber dafür verantwortlich. Diese Viren können Gifte freisetzen, auf die der Körper allergisch reagiert und was wiederum die Nebennieren dazu zwingt, Adrenalin zu produzieren. Diese andauernde Belastung der Nebennieren ist der Grund, warum manche Menschen mit einem rätselhaften Gewichtsverlust zu tun haben.

Anthony weist in diesem Zusammenhang nochmals besonderes auf die „Schwermetallreinigung“ aus seinem neu erschienenen Buch „Cleanse to heal“ hin, da es entscheidend ist, die Schwermetalle loszuwerden.

Diese Zusammenfassung basiert auf dem Facebook Live von Medical Medium Anthony William vom 15.06.2020.

Deutsche Zusammenfassung von Marlon Hassheider.

5 1 Bewerten
Sterne
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Sieh dir alle Kommentare an

Konforme Rezepte kostenfrei!

Erhalte 1x im Monat eine E-Mail mit konformen Rezepten, tollen Angeboten und nützlichen Tipps rund um die Ernährung nach Anthony William*:

*Der Versand erfolgt im Rahmen unserer Datenschutzerklärung.
selleiersaft-favicon