Wie gesundheitsschädlich sind Lufterfrischer, Duftkerzen und Parfüm? Welche Folgen hat der Konsum dieser Produkte auf unsere Organe?
Die Wahrheit über Lufterfrischer, Duftkerzen und Parfüm

Fakt ist: Niemand von uns möchte Dingen ausgesetzt sein, die unser Immunsystem schwächen, unsere Leber belasten und letztendlich unsere Lebensqualität einschränken. Jedoch erscheint es uns heutzutage so, als sei es normal, von chemischen Produkten wie beispielsweise Lufterfrischer, Duftkerzen, konventionelles Waschmittel, Weichspüler, Parfüm und Aftershaves umgeben zu sein. Auch wenn du nicht unter einer Chemikalienunverträglichkeit leidest, solltest du den Einfluss der synthetischen Produkte auf dich nicht außer Acht lassen. Sie schwächen nämlich auch dein Immunsystem und machen dich anfälliger gegenüber Krankheitserregern.

Angenehme Düfte mit unangenehmen Folgewirkungen

Auch wenn wir den Duft des einen oder anderen Produkts als angenehm empfinden, heißt dies noch lange nicht, dass diese Produkte keine krankmachenden Eigenschaften besitzen. Wir glauben beispielsweise, dass wir durch die Verwendung eines Lufterfrischers (erhältlich in Flaschen, Dosen oder als Steckteil) eine angenehmere Umgebung schaffen. Wir bedenken dabei jedoch nicht, was für ernstzunehmende Folgen ihre Verwendung für unsere Gesundheit haben können.

Einfluss auf den Geruchssinn

Wenn du es gewohnt bist, Zuhause oder an deinem Arbeitsplatz mit einem Lufterfrischer zu leben, dann wirst du den Duft womöglich schon gar nicht mehr bewusst wahrnehmen. Möglicherweise merkst du es auch gar nicht, wenn der Lufterfrischer keine Duftstoffe mehr abgibt. Wahrscheinlich hat sich der Duft auch auf Wände, Betten, Kissen, Möbel, Belüftungen und Vorhänge übertragen hat. Daher ist man diesen Duftstoffen weiterhin ausgesetzt. Wir werden mit der Zeit gegenüber dem Geruch der giftigen Düfte desensibilisiert. Unser Geruchssinn leidet darunter und uns ist es fast unmöglich, etwas anderes zu riechen.

Lufterfrischer sind schädlicher als Zigarettenrauchen

Die chemisch duftenden, verdampften Gifte der Lufterfrischer schädigen die Lungen. Ihre wachsartigen, öligen Rückstände sammeln sich in den Lungensäcken an. Wenn du dich zwischen dem Verwenden eines Lufterfrischers und dem Zigarettenrauchen entscheiden müsstest, dann solltest du Ersteres aufgeben. Auch wenn das Rauchen ebenfalls sehr schädlich ist, wird das tägliche Einatmen der giftigen Düfte der Lufterfrischer sich negativer auf deine Gesundheit auswirken.

Die Probleme gehen über die Lunge hinaus

Die gesundheitsschädliche Wirkung der Lufterfrischer endet nicht in der Lunge. Die Düfte gelangen nämlich über die Lungen in den Blutkreis und landen somit schließlich auch in der Leber. Wenn wir durch den Mund atmen, dann schlucken wir zusätzliche Lufterfrischer. Über den Darmtrakt gelangen sie in den Blutkreis und schließlich landen sie wiederum in der Leber. Rückstände von Lufterfrischern in der Leber führen dazu, dass die Leberfunktion eingeschränkt wird. Würde ein wissbegieriger Chirurg den Körper eines Patienten, der jahrelang dem Duft des Lufterfrischers ausgesetzt war, aufschneiden, dann würde der Chirurg den giftigen Duft riechen können, der aus dem Blut und Zellen des Patienten austritt.

Sofortige Schwächung des Immunsystems

Die Chemikalien in synthetischen Düften können unser Immunsystem schnell herabsetzen. Wenn Chemikalien in unser Blut gelangen, dann werden sie von unseren natürlichen Killerzellen, Lymphozyten und weiteren weißen Blutkörperchen absorbiert. Das schwächt sofort unsere Immunzellen und manche werden dabei sogar abgetötet. Wenn wir einer hohen Dosis Lufterfrischer, Duftkerzen, Parfüm oder ähnlichen Düften ausgesetzt sind, könnte dies eine Schwächung des Immunsystem für 3-4 Tage bedeuten. Pathogene können von diesem Zeitraum sehr profitieren, vor allem, weil die chemischen Duftstoffe zusätzlich als Nahrung für schädliche Bakterien und Viren dienen. Wenn du beispielsweise anfällig für eine Harnwegsinfektion, Nebenhöhlenentzündung oder für Fibromyalgie oder Ekzeme etc. bist, dann könntest du in dieser Zeit ein erneutes Aufflammen (flare-up) der Symptome erfahren.

Wir sind chemischen Düften mehr als jemals zuvor ausgesetzt

Heutzutage ist es schwierig, eine Wohnung oder ein Haus zu finden, in denen die Wände keine Duftstoffe abgeben. In Einkaufsläden, Hotels, Restaurants, Büros, öffentlichen Toiletten und Zuhause bei Freunden oder Familie sind wir chemischen Düften ausgesetzt. Es bedarf nur eines Menschen in deiner Nähe, dessen Kleidung durch Lufterfrischer einen schädlichen Duft aufgenommen hat und schon bist du den Chemikalien ausgesetzt. Darüber hinaus kann die Kleidung der Person mit konventionellen Wachmitteln gewaschen worden sein. Außerdem könnte dieser Mensch weitere chemische Produkte wie Shampoo, Haarprodukte, eine Lotion, Aftershave und Parfüm aufgetragen haben.

Chemikalienunverträglichkeiten werden immer geläufiger

Vor vielen Jahren waren es noch die älteren Menschen, die sich über unangenehme Gerüche beschwerten: „Ich brauche frische Luft“, „Kannst du das Feuer löschen?“, Schließe das Fenster, bitte!“ Heutzutage entwickeln sogar schon Jugendliche chemische Unverträglichkeiten. Aufgrund der heutigen hohen Belastung durch chemische Produkte ist diese nicht mehr zu vergleichen mit den vergleichsweise kleineren Problemen, mit denen sich die älteren Leute herumschlagen mussten.

Fazit

Es lässt sich nicht komplett vermeiden, mit chemischen Produkten in Kontakt zu geraten. Jedoch sollten wir nicht in Panik oder Angst verfallen. Informationen wie diese helfen uns gewisse Trigger zu erkennen und uns bestmöglich zu schützen.

Diese Zusammenfassung basiert auf dem Facebook Live von Anthony William vom 01.06.2020

Deutsche Zusammenfassung von Marlon Hassheider.

5 3 Bewertungen
Sterne
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Sieh dir alle Kommentare an

Konforme Rezepte kostenfrei!

Erhalte 1x im Monat eine E-Mail mit konformen Rezepten, tollen Angeboten und nützlichen Tipps rund um die Ernährung nach Anthony William*:

*Der Versand erfolgt im Rahmen unserer Datenschutzerklärung.
selleiersaft-favicon
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!