Selleriesaft & Co

Krosse, ofenfrische Pommes genießen und dabei noch etwas für die Gesundheit tun? Diese leckeren Fritten sind fettfrei gebacken und bringen jede Menge antivirale, antibakterielle und antimykotische Eigenschaften mit sich.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zutaten für 2 Portionen:

10 große Kartoffeln (In der Quelle sind nur 5 große Kartoffeln aufgeführt, das ergab bei mir nur 1 Portion, daher habe ich die Menge in diesem Rezept verdoppelt)

Ketchup:

Honig-Senf Dip:

Pesto:

  • 30 g Basilikumblätter
  • 30 g Spinat
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 bis 5 Kirschtomaten
  • 1 Teelöffel roher Honig*
  • 1 Esslöffel Zitronensaft

Zubereitung der fettfreien Pommes:

Für den fettfreien Pommes den Backofen auf 220 °C vorheizen, falls nur die Hälfte der Kartoffeln benötigt wird. 5 Kartoffeln ergeben ein Blech, für diesen Fall ist Ober/Unterhitze mit Vorheizen besonders geeignet. Für die Menge von 10 Kartoffeln benötigt man 2 Backbleche, dafür wird Umluft verwendet und dann entfällt das Vorheizen.

Die Verarbeitung der Pommes hat 2 Varianten:

Variante 1

Die Kartoffeln werden im Originalrezept roh mit Schale in Pommes geschnitten und nebeneinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gelegt.

Variante 2

In einem kürzlichen Facebook Live hat Anthony William dieses Rezept für die Zuschauer gekocht und dafür die Kartoffeln vorher gedämpft. Er sagte, die Kartoffeln sind dadurch innen schön weich, daher gut zu verdauen und außen richtig kross. Wichtig ist, dass auch die Schale mitverwendet wird, da sie wertvolle Inhaltsstoffe enthält. Nach dem Abkühlen die Kartoffeln in Pommes schneiden und nebeneinander auf zwei mit Backpapier ausgelegte Bleche verteilen.

Für ca. 30 – 40 Minuten im Ofen backen, je nachdem, ob man gedämpfte oder rohe Kartoffeln verwendet.

Tomatendip:

Tomatenmark, Apfelsaft, Zitronensaft, Zwiebelpulver, Knoblauchpulver, Oregano, Cayenne Pfeffer und Honig in einer kleinen Schüssel miteinander verrühren.

Honig-Senf Dip:

Honig, Senfpulver, Zitronensaft, Knoblauchzehe und gem. Kurkuma in einer kleinen Schüssel gut miteinander verquirlen.

Pesto:

Basilikumblätter, Spinat, Knoblauchzehe, Kirschtomaten, Honig und Zitronensaft in einem kleinen Mixer mixen, dabei nicht ganz flüssig mixen, sondern etwas Textur erhalten lassen.

Guten Appetit!

Quelle: medicalmedium.com

Teilen & Merken

Anthony William verwendet und empfiehlt die Supplemente von Vimergy.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Ernährung nach Anthony William

Erhalte konforme Rezepte, hilfreiche Praxistipps und exklusive Vimergy-Rabatte rund um die Medical Medium Ernährung kostenlos per E-Mail:

Abmeldung jederzeit möglich. Eine E-Mail im Monat. Die Teilnahme erfolgt im Rahmen unserer Datenschutzerklärung.