Selleriesaft

Die Sonne ist ein mächtiger Heiler, wenn wir ihre Kraft richtig zu nutzen wissen. Erfahre in diesem Artikel, welchen Nutzen du aus der Kraft der Sonne ziehen kannst und wie du dich vor einem Übermaß schützen kannst.
Beitrag vorlesen

Sonnenschein, ein mächtiger Heiler

An einem hei­ßen Som­mer­tag in den Son­nen­schein zu tre­ten, erfüllt mit Wär­me und Ener­gie – wie die Lie­be es tut. Wir alle wis­sen, wie wohl­tu­end sich die Wär­me der Son­ne anfühlt, beson­ders nach einem lan­gen, kal­ten Win­ter, aber vie­le von uns wis­sen nicht, warum.

Die Son­ne ist ein außer­ge­wöhn­lich mäch­ti­ger Hei­ler, und das nicht nur, weil sie unse­ren Vit­amin D‑Spiegel erhöht. Tat­säch­lich erhöht sie JEDES ein­zel­ne Vit­amin und Mine­ral in unse­rem Kör­per glei­cher­ma­ßen: die Poly­phe­no­le, Antho­cya­no­si­de, Mine­ra­li­en, Vit­ami­ne, Nähr­stof­fe, Ome­ga-3-/6-/9‑­Fett­säu­ren – buch­stäb­lich alles, was unse­ren Kör­per funk­tio­nie­ren lässt.
Genie­ße und fül­le also dei­ne Son­nen­spei­cher auf, wann immer es geht, und hab kei­ne Angst vor die­sem erstaun­li­chen Heil­mit­tel – nur über­trei­ben soll­test du es dabei nicht!

Ein verhängnisvoller Mythos

Wir alle haben im Lau­fe der Jah­re gehört, dass die Son­ne Haut­krebs ver­ur­sacht. Lass dir ver­si­chern, dass das nicht stimmt. Wenn das wahr wäre, war­um sind dann Mil­lio­nen von Men­schen, die nie in die Son­ne gehen, von Haut­krebs betrof­fen? Wenn du dich vor die­sem Mythos fürch­test, wirst du nur davon abge­hal­ten, die hei­len­den Eigen­schaf­ten der Son­ne zu nutzen.

Beste Vorgehensweise

Bereit, die hei­len­de Kraft der Son­ne zu genie­ßen? Dann gibt es eini­ge Din­ge zu beachten.

Begin­ne lang­sam – gehe je nach Jah­res­zeit mor­gens oder gegen Nach­mit­tag hin­aus. Begin­ne mit fünf Minu­ten und stei­ge­re dich bis auf 20 Minu­ten.
Suche dir wäh­rend der Hit­ze des Tages ein schat­ti­ges Plätz­chen, denn du willst dich ja nicht ver­bren­nen las­sen.
Es ist wich­tig, eine sanf­te Grund­la­ge zu schaf­fen, damit sich dei­ne Haut ein­ge­wöh­nen kann.
Im Früh­ling sind die lang­sam wär­mer wer­den­den Tage die bes­te Zeit, um nach drau­ßen zu gehen und die Son­ne zu genie­ßen. So baust du dir auf natür­li­che Wei­se eine gute Basis auf.

Heilende Lebensmittel bei Sonnenbrand

Hast du dir doch ein­mal unbe­ab­sich­tigt einen Son­nen­brand zuge­zo­gen, dann fin­dest du hier eini­ge erstaun­lich hei­len­de Lebens­mit­tel, die dich bei der Gene­sung unterstützen.

  • Aloe Vera – Das inne­re Frucht­fleisch des Aloe Vera-Blat­tes hilft dabei, die Ver­bren­nung sofort zu lin­dern und zu redu­zie­ren, wenn es auf eine ver­brann­te Stel­le auf­ge­tra­gen wird. Tra­ge die Aloe wei­ter­hin auf und beob­ach­te, wie sich die Ver­bren­nung zurück­bil­det. Aloe ist zwar sehr wirk­sam, wenn sie direkt auf die Haut auf­ge­tra­gen wird, aber noch wirk­sa­mer ist sie, wenn sie inner­lich ein­ge­nom­men wird. Die Aloe ent­hält mehr als 70 Spu­ren­mi­ne­ra­li­en, die in unent­deck­ten medi­zi­ni­schen Legie­run­gen zusam­men­ge­fasst sind. Die­se Legie­run­gen wir­ken zusam­men mit dem sekun­dä­ren Pflan­zen­stoff Aloin entzündungshemmend.
  • Man­gos – Die­se Frucht bewäl­tigt die Hit­ze wie kei­ne ande­re. Selbst bei extre­men Tem­pe­ra­tu­ren weiß die Man­go, wie sie sich abschir­men kann, ihre äuße­re Scha­le schützt das inne­re Frucht­fleisch. Wenn wir Man­gos zu uns neh­men, ver­in­ner­li­chen wir auch ihre inne­re Küh­le. Sie leh­ren uns, dass es mög­lich ist, extre­me Situa­tio­nen zu meis­tern, ohne inner­lich zu verbrennen.
  • Gur­ken – Kennt ihr den Aus­druck „Kalt wie eine Gur­ke“? Wenn du in irgend­ei­ner Wei­se erhitzt bist (Son­nen­brand, gereizt, wütend usw.), dann nut­ze die küh­len­de Kraft der Gur­ke, um dich abzu­küh­len. Gur­ken spen­den Feuch­tig­keit auf der tiefs­ten Zell­ebe­ne, haben einen Jung­brun­nen-Effekt und küh­len eine hei­ße, sta­gnie­ren­de Leber. Gur­ken ent­hal­ten Elek­tro­lyt­ver­bin­dun­gen, die spe­zi­ell dar­auf aus­ge­rich­tet sind, über­las­te­te Neben­nie­ren und Nie­ren zu näh­ren und abzu­küh­len. Gur­ken­saft eig­net sich her­vor­ra­gend bei chro­ni­scher Dehy­drie­rung und wenn man sich zu lan­ge in der Son­ne auf­ge­hal­ten hat.
  • Kokos­nuss – Kokos­was­ser ist dem mensch­li­chen Blut bemer­kens­wert ähn­lich. Kokos­nüs­se sind außer­dem reich an Spu­ren­ele­men­ten und Elektrolyten.
  • Süß­kar­tof­feln – Das oran­ge­far­be­ne Frucht­fleisch von Süß­kar­tof­feln ist reich an Beta-Caro­ti­no­iden. Iss sie täg­lich, beson­ders wenn du eine eher hel­le Haut hast, und du wirst sehen, wie dei­ne Haut einen son­nen­ge­küss­ten Schim­mer bekommt.

Die Bedeutung der Flüssigkeitszufuhr

Eine aus­rei­chen­de Flüs­sig­keits­zu­fuhr ist immer wich­tig, aber wenn du dich in der Son­ne auf­hältst, soll­test du beson­ders dar­auf ach­ten. Die Art des Was­sers und die Men­ge, die du trinkst, spie­len dabei eine gro­ße Rol­le. Der Schlüs­sel für eine tie­fe Hydrie­rung auf Zell­ebe­ne ist leben­di­ges Wasser.

Wie kann ich lebendiges Wasser herstellen?

Da wir kei­nen Zugang zu fri­schem, flie­ßen­den Mine­ral­quell­was­ser haben, ist es wich­tig, das Was­ser, das wir haben, wie­der zum Leben zu erwe­cken. Das geht am bes­ten, indem man ein­fach etwas frisch gepress­ten Zitro­nen­saft ins Was­ser gibt.

Über sei­ne Wur­zeln zieht der Zitro­nen­baum Mine­ra­li­en und leben­di­ges Was­ser aus der Erde, um die Zitro­nen­frucht wach­sen zu las­sen. Die Zitro­ne ent­hält also die­se leben­di­gen Was­ser­kräf­te in ihrem Saft. Gibst du die­se ins Was­ser, über­trägt er die Kraft die­ses natür­li­chen leben­di­gen Was­sers auf dein Was­ser und erweckt es wie­der zum Leben. Ein zusätz­li­cher Vor­teil bei der Ver­wen­dung von Zitro­ne ist, dass sie auch hilft, die Leber und das Lymph­sys­tem zu rei­ni­gen und auszuspülen.

Um dein leben­di­ges Was­ser wirk­lich auf­zu­la­den, stel­le ein Glas­ge­fäß oder Krug in die Son­ne und las­se es von der Son­ne durch­strah­len. Dadurch wird das Was­ser mit mehr Nähr­stof­fen ange­rei­chert und die Nähr­stof­fe, die bereits im Zitro­nen­saft ent­hal­ten sind, wer­den intensiviert.

Eine wei­te­re Mög­lich­keit, dein Was­ser wie­der zum Leben zu erwe­cken, ist die Zuga­be von etwas rohem Honig. Roher Honig ist ein auf Mikro­nähr­stof­fen basie­ren­des, leben­di­ges Lebens­mit­tel und eine Essenz, die wir auf die­sem Pla­ne­ten haben.

Mache, was dir gut schmeckt – genie­ße dein Was­ser zum Bei­spiel mit Zitro­ne, Honig und eini­gen Schei­ben Ing­wer. Oder füge ein­fach Grape­fruit oder etwas Limet­ten­saft hin­zu. Wie auch immer du dein Was­ser wie­der zum Leben erweckst, sei dir bewusst, dass du damit dazu bei­trägst, jede Zel­le in dei­nem Kör­per zu näh­ren. (Anmer­kung vom Team Sel­le­rie­saft: In die­sem Arti­kel fin­dest du noch mehr Mög­lich­kei­ten, wie dein Was­ser belebt wer­den kann.)

Sonnenlicht und „Die Heiligen 4“ 

Unser Pla­net ist auf­grund von Ver­schmut­zung aller Art der­zeit in einem schlech­ten Zustand, wenn es um Son­nen­licht geht. Um die­ses Pro­blem zu behe­ben, müs­sen wir mehr Licht in unser Leben brin­gen, und zwar in Form der Hei­li­gen 4 Nah­rungs­mit­tel­grup­pen – Obst, Gemü­se, wil­de Nah­rungs­mit­tel und Kräu­ter und Gewür­ze. Wenn die Reben und Bäu­me die­ser Lebens­mit­tel­grup­pen wach­sen, absor­bie­ren, sam­meln und kon­zen­trie­ren sie das Son­nen­licht. Wenn wir die­se Lebens­mit­tel zu uns neh­men, wer­den die Nähr­stof­fe und Infor­ma­tio­nen des Son­nen­lichts an unse­ren Kör­per wei­ter­ge­ge­ben. Unse­re Zel­len neh­men das Licht auf und strah­len es durch unse­ren Kör­per und unser Gehirn, wobei sie sei­ne Ener­gie und Lebens­kraft ausstrahlen.

Engel der Sonne

Rufe die­sen Engel an, um der Son­ne zu hel­fen, noch bes­ser für dich zu arbei­ten, als sie es nor­ma­ler­wei­se schon tut. Obwohl die Son­ne bereits ein unglaub­lich kraft­vol­les Heil­mit­tel für unse­ren Kör­per ist, hilft die Anru­fung des Engels der Son­ne, die Heil­kräf­te der Son­ne zu ver­stär­ken. Er hilft dabei, dass die Son­nen­strah­len so in dei­nen Kör­per ein­drin­gen, dass dei­ne Gesund­heit geför­dert wird. Die Son­ne ist ein Heil­mit­tel, und wenn man uns sagt, dass wir die Son­ne mei­den sol­len, erteilt man uns einen schlech­ten Dienst. Wenn du den Engel der Son­ne anrufst, kannst du dich auf der See­len­ebe­ne verbinden.

Die Sonne hat eine Seele

Es ist wich­tig für uns zu ver­ste­hen, dass die Son­ne eine See­le hat, damit wir ihr erlau­ben kön­nen, mehr für uns zu tun, als nur unse­re Vit­ami­ne, Mine­ra­li­en und Nähr­stof­fe zu ver­bes­sern. Die Son­ne ist leben­dig! Ein Lebe­we­sen, das stän­dig in Bewe­gung ist. Unse­re See­le kann die See­le der Son­ne spü­ren, und die Anru­fung des Engels der Son­ne kann uns hel­fen, uns mit die­sem Ver­ständ­nis zu verbinden.

Wel­che Bezie­hung hast du zur Sonne?

Quel­le: munee​zaah​med​.com

(Anmer­kung vom Team Sel­le­rie­saft: Munee­za Ahmed ist die wohl bekann­tes­te Prak­ti­ke­rin in Ame­ri­ka, die im Zusam­men­hang mit ihrer eige­nen schwe­ren Erkran­kung meh­re­re Jah­re lang Kli­en­tin von Antho­ny Wil­liam war und welt­weit sehr erfolg­reich Men­schen nach den Leh­ren von Antho­ny Wil­liam berät. Sie gibt sehr emp­feh­lens­wer­te Online-Kur­se und ver­eint dar­in unter hoch­kom­pe­ten­ter Lei­tung eine erstar­ken­de Gemein­schaft von Men­schen, die ihren Hei­lungs­weg mit dem Wis­sen von Antho­ny Wil­liam gehen wollen.)

Deut­sche Über­set­zung: Sabi­ne Menzel

Print Friendly, PDF & Email

Weitere lesenswerte Inhalte:

Anthony William verwendet und empfiehlt die Supplemente von Vimergy.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Konforme Rezepte geschenkt!

Trage dich in den Newsletter ein und erhalte Unterstützung auf deinem Heilungsweg nach Anthony William:

1-3 E-Mails im Monat, Abmeldung am Ende jeder E-Mail möglich. Die Teilnahme erfolgt im Rahmen unserer Datenschutzerklärung.

Kochbuch-Verlosung

Konform nach Anthony William

3x

Jetzt teilnehmen:

Trage dich in unseren Newsletter ein und nimm damit automatisch an der Verlosung teil. Du erhältst ca. 1x im Monat eine E-Mail mit konformen Rezepten, Produkten und Hilfe rund um Anthony William:

Der Versand erfolgt im Rahmen unserer Datenschutzerklärung.

P.S. Du kannst auch teilnehmen, wenn du dich schon früher in unseren Newsletter eingetragen hast, einfach noch einmal oben eintragen. Die Teilnahmemöglichkeit endet am 12. Oktober 2022 und die Gewinner werden per E-Mail-benachrichtigt. Großer Dank geht an Maria Elisabeth Zeller für das Bereitstellen der Kochbücher. Vielen lieben Dank!  

P.P.S. Hier ist das Rezeptbuch käuflich erhältlich.