Anjas Brot

Dieses leckere Brot ist eine wunderbare Alternative zu glutenhaltigem Brot. Es ist glutenfrei, bekommt seine guten Backeigenschaften durch Kartoffelmehl und Leinmehl. Es ist gut geeignet für den Übergang zur fettfreien Ernährung.
Video abspielen

Zutaten

Zubereitung

Alle trockenen Zutaten in einem Gefäß und alle nassen Zutaten in einem anderen Gefäß verrühren. (warmes Wasser, Öl und Ahornsirup)

Flüssigkeit nach und nach unter die Trockenmasse rühren, damit es nicht zu feucht wird.

Teig mit den Händen kneten und zu einem Laib formen.

Kastenform mit Backpapier auskleiden, Laib hineinlegen und 12 Stunden abgedeckt mit einem Küchentuch ruhen lassen.

Backofen auf 180 Grad vorheizen, Brotlaib mit Wasser befeuchten (sprühen oder pinseln) und 30 Minuten in der Form backen. Laib aus der Form herausnehmen, wieder befeuchten und noch einmal 30 Minuten backen (diesmal OHNE Form)

Dieses Brot ist eine Eigenkreation, glutenfrei und fettarm. Falls du den Fettgehalt noch reduzieren möchtest, kannst du auf Leinsamen und Sonnenblumenkerne, sowie das Kokosöl verzichten und nur 2 EL Chiasamen nehmen und um 2 EL Flohsamenschalen ergänzen.

Lasst es Euch schmecken! 

Konforme Rezepte

Erhalte 1x im Monat eine hilfreiche E-Mail mit konformen Rezepten, guten Angeboten und nützlicher Unterstützung:

Der Versand erfolgt im Rahmen unserer Datenschutzerklärung.
selleiersaft-favicon

10
Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentar Themen
5 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
6 Kommentatoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Astrid Späth

Anjas Brot ist sehr lecker und saftig, ich habe es jetzt schon mehrmals gebacken. Toll ist auch der geringe Fettgehalt. Ein herzliches Dankschön an Dich, liebe Anja für diese Bereicherung unseres Abendessens.

Anja Marnelakis-Friedlein

Liebe Astrid! Das freut mich sehr, denn die glutenfreie Küche liegt mir sehr am Herzen. Glutenfrei und fettarm ist allerdings noch besser!!

Nicole

Hallo Anja muss man 12 Stunden ruhen lasssn oder reicht kürzer?? Mfg nicole

Anja Marnelakis-Friedlein

Hallo Nicole! Auf jeden Fall einige Stunden…ich würde sagen 5 Stunden mindestens…einfach damit alles gut quellen kann. Viel Glück!

Silke

Ich habe das Brot ausprobiert und muss sagen es schmeckt mir wirklich sehr gut. Danke für das Rezept. Da ich Brot sehr gerne esse und bisher noch kein geeignetes Rohkostbrot Rezept gefunden habe ist das eine sehr gute Alternative🤩

Liebe Silke,
es freut uns sehr, dass Dir Anjas Brot so gut schmeckt. Wir freuen uns, wenn Du es weitergibst.
Liebe Grüße,
Astrid vom Team Selleriesaft

Melanie

Hallo Anja,
die Brotrezept hört sich lecker an! Es ist gar kein Backpulver oder Hefe enthalten… In dem Video sieht es so aus als ob es aufgegangen wäre… Fehlt etwas im Rezept? Liebe Grüsse

Hallo Melanie,
Es fehlt nichts im Rezept. Wenn es im Video so erscheint, als wäre es nennenswert aufgegangen, dann liegt das nur am Quellvorgang durch die Gehzeit. Die Zutaten quellen ein wenig auf, aber nicht übermäßig viel.
Gutes Gelingen wünsche ich Dir!
Astrid vom Team Selleriesaft

Sabine

Hab das Brot heute fertig gebacken und habe es noch warm angeschnitten. Lecker. Schöne knusprige Kruste und innen schön saftig und kernig. Danke fürs Rezept 👍🏼

Danke für Dein Feedback, ich werde es auch an Anja weitergeben, das wird sie sehr freuen.
Liebe Grüße
Astrid vom Team Selleriesaft

Nach oben