Wraps mit einer ungewöhnlichen Ummantelung aus Kartoffelteig machen diese leckere Mahlzeit zu einem gesunden Genuss. Kartoffeln sind reich an bioaktivem Lysin, Vitamin B6 und Kalium.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zutaten für 2 Wraps:

Für die Salat-Kartoffel Wraps:

Für die Salatfüllung:

  • 2 bis 3 Salatblätter
  • 1 handvoll Alfalfasprossen oder andere Sprossen der Wahl
  • 4 bis 5 Tomatenscheiben, dünn geschnitten
  • 4 bis 5 Gurkenscheiben, dünn geschnitten
  • 2 Esslöffel rote Zwiebelringe
  • 1 bis 2 Esslöffel gehacktes Basilikum oder Petersilie

Zubereitung der Salat-Kartoffel-Wraps:

Den Backofen auf 200 °C vorheizen.

Die Kartoffeln waschen und in einem Topf mit Dampfeinsatz* weich dämpfen. Kartoffeln mit Schale, den Gewürzen und dem Ahornsirup in einer Küchenmaschine zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. (Falls keine Küchenmaschine vorhanden ist, geht auch eine Hochleitungsmixer für den Verarbeitungsprozess. Hierbei ist es hilfreich, die Kartoffeln vorher manuell durch eine Kartoffelpresse* zu quetschen. Eventuell muss beim Mixen noch etwas Wasser zugefügt werden.)

Den geschmeidigen Teig mithilfe eines Teigschabers (in kaltes Wasser tauchen) auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech zu einem runden Fladen verstreichen. Die Masse ergibt 2 Fladen, die am besten auf einem Backblech Platz finden. (Ein Versuch mit jeweils einem Fladen auf 2 Blechen und Umluft-Hitze hat ein nicht ganz so gutes Ergebnis erzielt, da die Fladen auf der Unterseite noch zu wenig braun waren.)

Die Fladen für 15-20 Minuten bei 200 °C backen, aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen. Danach auf einer Arbeitsfläche die Wraps umdrehen und das Backpapier vorsichtig abziehen.

Für die Füllung zuerst die Salatblätter in der Mitte der Wraps auslegen. Dann nacheinander mit Tomatenscheiben, Gurkenscheiben, Zwiebelringen und Sprossen belegen. Zuoberst kommt Basilikum oder Petersilie.

Nun die Wraps auf einem Streifen Backpapier vorsichtig aufrollen. Alternativ können die Wraps auch in Pergamentpapiertüten gesteckt werden.

Guten Appetit!

Quelle: medicalmedium.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Ernährung nach Anthony William

Trage dich gerne hier ein und erhalte konforme Rezepte, hilfreiche Tipps und relevante Angebote (z.B. Vimergy Gutscheine) rund um den Lifestyle nach Anthony William geschenkt!

Abmeldung jederzeit möglich. Etwa 1 bis 2 E-Mails im Monat. Die Einwilligung erfolgt im Rahmen unserer Datenschutzerklärung.