Selleriesaft

Die einfache Zubereitung macht diesen Salat nach einem Rezept von Anthony William so beliebt. Kartoffeln sind eine hervorragende Glukosequelle und stellen die Glykogenspeicher im Gehirn wieder her, außerdem stabilisieren sie die Nebennieren.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Beitrag vorlesen

Zuta­ten für 2–4 Portionen: 

  • 900 g Baby­kar­tof­feln, halbiert
  • 130 g fri­sche oder gefro­re­ne Erbsen
  • 30 g fein gehack­te Frühlingszwiebeln
  • 10 g Kori­an­der­blät­ter, grob gehackt
  • 1 TL mil­des Currypulver
  • 1/2 TL Knob­lauch­pul­ver
  • 2 EL frisch gepress­ter Zitronensaft
  • 2 EL Tahin (wahl­wei­se)
  • 1/2 TL Meer­salz, mehr nach Geschmack (optio­nal)
  • 2–3 EL Was­ser (weg­las­sen, wenn kein Tahin ver­wen­det wird)

Zube­rei­tung:

Die Kar­tof­feln in einem Topf mit Dampf­ein­satz 15–20 Minu­ten lang dämp­fen, bis sie weich sind. Her­aus­neh­men und voll­stän­dig abküh­len lassen.

Die Erb­sen eben­falls in einem Topf mit Dampf­ein­satz für 3–5 Minu­ten dämp­fen, bis sie hell­grün und weich sind. Her­aus­neh­men und 2–3 Minu­ten in Eis­was­ser abküh­len las­sen. In einem Sieb absei­hen und bei­sei­te stellen.

Die kal­ten Kar­tof­feln, Erb­sen, Früh­lings­zwie­beln und Kori­an­der in eine gro­ße Schüs­sel geben. Alles gleich­mä­ßig vermischen.

In einer klei­nen Schüs­sel Cur­ry­pul­ver, Knob­lauch­pul­ver, Zitro­nen­saft und wahl­wei­se Meer­salz ver­quir­len. Wenn Tahin ver­wen­det wird, dann unter Rüh­ren lang­sam Was­ser hin­zu­fü­gen, bis ein glat­tes, flüs­si­ges Dres­sing entsteht.

Das Dres­sing über den Salat gie­ßen und umrüh­ren, bis er gleich­mä­ßig bedeckt ist. Sofort ser­vie­ren oder bis zur Ver­wen­dung im Kühl­schrank aufbewahren.

Quel­le: medi​cal​me​di​um​.com

Fotos: Maar­ja Urb

Print Friendly, PDF & Email

Weitere lesenswerte Inhalte:

Anthony William verwendet und empfiehlt die Supplemente von Vimergy.

2 Antworten

  1. Bon­jour,
    Ich lebe in Neu­ka­le­do­ni­en, wo es lei­der weder Bren­nes­seln noch gän­gi­ge Kräu­ter wie in Euro­pa gibt , scha­de, hät­te ger­ne eine Tink­tur gemacht. Lei­der ist es auch sehr schwie­rig, NEMs zu impor­tie­ren, da wird alles genau geprüft und immer ist ein Stoff dabei, der hier ver­bo­ten ist. Jedoch freue ich mich über die Rezep­te, habe schon meh­re­re pro­biert, lei­der fin­de ich auch hier nicht immer die Zuta­ten. Ich habe das Schild­drü­sen­buch v. AW und habe jetzt das Leber- und Medi­cal Food Buch bestellt, bin schon gespannt Vie­le herz­li­che Grüs­se, Bir­git Zitkovic

    1. Hal­lo Birgit
      Ich muss­te erst mal schau­en wo Neu­ka­le­do­ni­en liegt. Ich habe gestaunt, ist es doch von mir aus der Schweiz gese­hen, am “ende der Welt”. Span­nend, durch wel­che “Umstän­de” ver­schlägt es einem dahin?
      NEMs, nun ja, jedes Land hat sei­ne Beson­der­hei­ten und wenn man dem Geld nach geht, erkennt man viel­leicht den Zusammenhang.
      Ich mache jetzt gut ein Jahr nach AW und samm­le Erfah­run­gen. Viel­leicht hat es da drü­ben auch ein gewis­ses Erfah­rungs­wis­sen und even­tu­ell ähn­li­chen Ersatz an Pflanzen.
      Einen schö­nen Gruss
      Edi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Konforme Rezepte geschenkt!

Trage dich in den Newsletter ein und erhalte Unterstützung auf deinem Heilungsweg nach Anthony William:

1-3 E-Mails im Monat, Abmeldung am Ende jeder E-Mail möglich. Die Teilnahme erfolgt im Rahmen unserer Datenschutzerklärung.

Kochbuch-Verlosung

Konform nach Anthony William

3x

Jetzt teilnehmen:

Trage dich in unseren Newsletter ein und nimm damit automatisch an der Verlosung teil. Du erhältst ca. 1x im Monat eine E-Mail mit konformen Rezepten, Produkten und Hilfe rund um Anthony William:

Der Versand erfolgt im Rahmen unserer Datenschutzerklärung.

P.S. Du kannst auch teilnehmen, wenn du dich schon früher in unseren Newsletter eingetragen hast, einfach noch einmal oben eintragen. Die Teilnahmemöglichkeit endet am 12. Oktober 2022 und die Gewinner werden per E-Mail-benachrichtigt. Großer Dank geht an Maria Elisabeth Zeller für das Bereitstellen der Kochbücher. Vielen lieben Dank!  

P.P.S. Hier ist das Rezeptbuch käuflich erhältlich.