Die von Anthony William empfohlenen Supplemente von Vimergy hier zu Sparpreisen »

Nebennieren-Snacks

Überlastete Nebennieren müssen nicht sein. In diesem Artikel erfährst du, wie du deine Nebennieren täglich konkret entlasten kannst. Häufige kleine Nebennieren-Snacks sind die Lösung und reduzieren den Stress in Leber, Nebennieren und Bauchspeicheldrüse
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ent­ge­gen den Ess­ge­wohn­hei­ten vie­ler Men­schen ist es von gro­ßer Wich­tig­keit, auch zwi­schen den Haupt­mahl­zei­ten klei­ne Snacks zu sich zu neh­men. Das ist des­halb so wich­tig, weil ca. 1 ½ bis 2 Stun­den nach den Mahl­zei­ten der Blut­zu­cker­wert sinkt. Um die­sen nied­ri­gen Wert aus­zu­glei­chen, müs­sen die Neben­nie­ren über­schüs­si­ges Adre­na­lin pro­du­zie­ren, was sie auf Dau­er stark belas­tet und auslaugt.

Schutz der Nebennieren

Du kannst dei­ne Neben­nie­ren vor die­sem Dau­er­stress bewah­ren, indem du alle 1,5 bis 2 Stun­den einen klei­nen Neben­nie­ren-Snack zu dir nimmst. Damit tust du dir auch dann einen gro­ßen Gefal­len, wenn du an einer chro­ni­schen Krank­heit lei­dest oder ein chro­ni­sches Sym­ptom hast. Im Fall von Sod­bren­nen, Blä­hun­gen, Gewichts­zu­nah­me, Dia­be­tes, Akne, Ekzem, Mul­ti­ple Skle­ro­se, Zys­ten, Fibro­my­al­gie und Migrä­ne (um nur eini­ge zu nen­nen) ist es sehr wich­tig, nicht noch mehr unnö­ti­ges Adre­na­lin freizusetzen.

Wie du dir sicher schon den­ken kannst, geht es bei die­sem Sna­cken nicht um Scho­ko­rie­gel oder Chips. 😉 Die von Antho­ny Wil­liam emp­foh­le­nen Neben­nie­ren-Snacks habe ein aus­ge­gli­che­nes Ver­hält­nis von Glu­ko­se, Natri­um und Kali­um. Die­se Snacks sind ein wich­ti­ger Schritt auf dem Weg zur Selbst­hei­lung. Durch sie wer­den nicht nur die Neben­nie­ren geschont, son­dern auch die Leber und Bauch­spei­chel­drü­se erfah­ren enor­me Entlastung.

20 Nebennieren-Snacks

Die Neben­nie­ren-Snacks soll­test du alle 90 – 120 Minu­ten zu dir neh­men. Es kann auch sein, dass du sie alle 30 – 60 Minu­ten brauchst, um dei­ne Neben­nie­ren zu rege­ne­rie­ren und kein Adre­na­lin auszuschütten.

Nebennieren-Snacks und Süchte 

Die­se Neben­nie­ren-Snacks hel­fen dir auch dabei, even­tu­el­le Süch­te, z. B. nach Süßig­kei­ten oder Alko­hol zu über­win­den. Wenn du ver­suchst, dich von raf­fi­nier­tem, unge­sun­dem Zucker fern­zu­hal­ten, die­sen aber nicht durch natür­li­chen Zucker aus Obst und stär­ke­hal­ti­gem Gemü­se ersetzt, wird dein Kör­per mit der Zeit jedes Mal mit Adre­na­lin über­flu­tet, wenn du dei­ne Lieb­lings­sü­ßig­keit oder ein Glas Wein siehst. Wahr­schein­lich bemerkst du, dass du dich auf­ge­regt fühlst oder inner­lich zit­terst, was bei­des Merk­ma­le für einen Adre­na­lin­rausch sind. Tue dir einen Gefal­len und flu­te dei­nen Kör­per lie­ber mit hei­len­den natür­li­chen Zuckern und nimm alle ein bis zwei Stun­den etwas Glu­ko­se, Natri­um und Kali­um in Form der Neben­nie­ren-Snacks zu dir, um zu ver­hin­dern, dass die­se Adre­na­lin­schü­be den Kör­per ver­wüs­ten und dei­nen Neben­nie­ren unnö­tig schwächen. 

Die Neben­nie­ren-Snacks sind wich­ti­ger Bestand­teil des Schut­zes dei­ner Neben­nie­ren und soll­ten daher ein täg­li­cher Bestand­teil dei­ner Gesund­heits­vor­sor­ge sein. 

Quel­le: Medi­cal Medium

Drucken / PDF / E-Mail

Print Friendly, PDF & Email

Teilen / Senden / Pinnen

27 Antworten

  1. Wie lan­ge soll man das machen? Nur so lan­ge, bis man sich an die neue Ernäh­rung­wei­se gewöhnt hat? denn so eine Ernäh­rungs­um­stel­lung bedeu­tet ja auch Stress für den Kör­per und somit mehr Adre­na­lin­aus­stoß, mit denen die Neben­nie­ren fer­tig wer­den müs­sen. Wenn der Kör­per sich aber soweit rege­ne­riert hat, dass er die meis­ten Gif­te aus­ge­lei­tet hat, der Kör­per “rein” ist und alle Orga­ne nach den Natur­ge­set­zen rich­tig funk­tio­nie­ren, braucht man dann die­se vie­len Snacks noch bis an sein Lebens­en­de? Was sagt AW dazu?

    1. Im Ide­al­fall spürst Du ganz deut­lich, wie gut Dir das Neben­nie­ren Sna­cken tut. Daher besteht das Bedür­n­iss danach, es mög­lichst so bei­zu­be­hal­ten. Der Kör­per wird auch nie ‘fer­tig’ mit dem Ent­gif­ten, da ja in der heu­ti­gen Zeit stän­dig neue Belas­tun­gen für ihn dazu kom­men. Daher sind die NNS fürs gan­ze Leben gedacht als Unter­stü­tung für die­se hart arbei­ten­den Drüsen.

  2. Hal­lo! Wie viel die­ser NNS soll­te ich dann essen? Genügt nur jeweils ein Bis­sen, also eine Mini­men­ge? Und hilft das auch nachts bei Schlaflosigkeit?

    Lie­be Grüße

    1. Hal­lo Jen,
      2–3 Bis­sen dür­fen es schon jeweils sein. Wenn Du nur 2 Bis­sen schaffst, dann ist es aber alle­mal bes­ser als gar kei­ne NNS zu essen. Bei Schlaf­stö­run­gen sind die­se Snacks in der Regel nicht aus­rei­chend, da soll­test Du das vol­le Pro­gramm fah­ren mit Sel­le­rie­saft, Hea­vy Metal Detox Smoothie, Ver­mei­den der no-foods und so wei­ter. Kennst Du das Kapi­tel über Schlaf­stö­run­gen im Schild­drü­sen­buch? Das ist sehr aus­führ­lich und zeigt vie­le mög­li­che Ursa­chen der Schlaf­stö­run­gen auf.
      Lie­be Grüße
      Astrid vom Team Selleriesaft

      1. Lie­be Astrid,
        Dan­ke für dei­ne Ant­wort. Ich habe das Schild­drü­sen­buch gele­sen, set­ze da auch vie­les um (z.B. viel Man­go, Süß­kar­tof­fel essen, abends Dat­tel und Honig, Schla­fen­gel um Hil­fe bit­ten, Ster­ne anschau­en etc) fah­re seit einem Jahr fast das vol­le Pro­gramm, (zuvor ging es eigen­tich ein wei­te­res drei­vier­tel Jahr in die Rich­tung, also ins­ge­samt schon 1,75 Jah­re), wobei viel­leicht alle 4 Wochen mal ein No-food dabei ist, z.B. bei­ße ich dann mal von einem beleg­ten Bröt­chen oder einer Piz­za o.ä. HMDS habe ich erst seit ca. 2 Wochen hin­zu­ge­fügt. NEMS neh­me ich auch ein (Zink­sul­fat, Ester C, L‑Lysin, Kat­zen­kral­le, Melis­se, Magne­si­um, Vit B12, zuvor sogar noch mehr.)

        Lie­be Grüße
        Jen

        1. Hal­lo Jen,
          nach dem, was Du schon alles umsetzt, bist Du auf einem sehr guten Weg. Wenn der HMDS dann auch noch lan­ge genug wir­ken konn­te und Du wei­ter­hin gedul­dig dabei bleibst, wird der Erfolg nicht aus­blei­ben. Alles Lie­be für Dich.
          Astrid

  3. Ist es wich­tig, die ange­führ­ten Snack Bei­spie­le immer in der drei­er Kom­bi zu essen?
    Aus wel­chem Buch sind die­se Beispiele?
    Bzw. In wel­chem Buch geht Antho­ny expli­zit auf Neben­nie­ren­schwä­che ein?
    Dan­ke für eine Antwort.
    Lie­be Grü­ße Claudia

    1. Lie­be Claudia,
      ja, es ist wich­tig, die Drei­er Kom­bi ein­zu­hal­ten, weil so dem Kör­per immer die Kom­bi­na­ti­on aus Glu­ko­se, Kali­um und Natri­um zur Ver­fü­gung steht. Antho­ny Wil­liam geht in sei­nem 1. Buch ‘Media­le Medi­zin’ näher auf die Neben­nie­ren­schwä­che ein. Die Bei­spie­le sind von Antho­nys Webseite.
      Lie­be Grüße
      Astrid vom Team Selleriesaft

  4. Kann Ich die drei­er Kom­bi auch als Smoothie trin­ken?? Und z.b Mor­gens eine en Liter zube­rei­ten und dann alle andert­halb /zwei Stun­den Davon trinken?
    Son­ni­ge Grüs­se Patricia

  5. Vor ein­ein­halb Jah­ren hat­te ich schon ein­mal mit der Ernäh­rung nach AW ange­fan­gen, aber nur ein paar Mona­te durch­ge­hal­ten. Wahr­schein­lich war ich zu schnell mit allem. Jatzt hab ich erneut begon­nen und bin total begeis­tert von den Neben­nie­rens­nacks. Bei dem Snack Süß­kar­tof­fel, Grün­kohl und Zitro­nen­saft isst man die Süß­kar­tof­fel roh oder gegart?

    1. Wie schön, dass Du Dir noch ein­mal eine Chan­ce gibst mit Antho­ny Wil­liams Wis­sen zu expe­ri­men­tie­ren. Der Snacks ist im Ide­al­fall roh zu essen, wenn Du es aber noch nicht ver­tra­gen soll­test, dann dämp­fe die Süßkartoffel.
      Lie­be Grüße

      1. Vie­len Dank für die schnel­le Ant­wort, ich wer­de es mit roher Süss­kar­tof­fel pro­bie­ren und schau­en, wie es damit geht. Ich fin­de Eure Arbeit ganz toll, ein gro­ßes Dan­ke­schön dafür. Lie­be Grü­ße Anna

  6. Hal­lo zusam­men und erst­mal vie­len Dank für eure so tol­le Sei­te ❤️
    Darf man auch getrock­ne­te Früch­te wie Fei­gen und getrock­ne­te Apri­ko­sen essen? Danke

    1. Hal­lo Eileen,
      vie­len Dank für die Wert­schät­zung unse­rer Arbeit! Ja, auch getrock­ne­te Fei­gen und Apri­ko­sen sind sehr wert­voll. Wich­tig in dem Zusam­men­hang ist eine gute Hydrie­rung, da die Tro­cken­früch­te dem Kör­per Was­ser ent­zie­hen. Also aus­rei­chend beleb­tes Was­ser zu dir nehmen!
      Lie­be Grüße
      Astrid vom Team Selleriesaft

  7. Hal­lo Astrid, lie­ben Dank für dei­nen Beitrag.
    Ich habe zur Zeit nur Äpfel und Sel­le­rie, aber kei­ne Dat­teln, gehen statt­des­sen auch Rosi­nen oder Trau­ben? wel­che Kom­po­nen­te sind die Dat­teln? Kali­um, Natri­um oder Glukose?
    dan­ke. vie­le Grü­ße Sabine

    1. Hal­lo lie­be Sabine,
      die Dat­teln sind sowohl Kali­um als auch Glu­ko­se. Da in der Kom­bi­na­ti­on von Dir der Sel­le­rie das Natri­um abdeckt und die Äpfel die Glu­ko­se, fehlt noch die Kom­po­nen­te Kali­um. Die­se wird durch die Trau­ben sehr gut abgedeckt.
      Lie­be Grüße
      Astrid

  8. Hal­lo lie­be Sabine,
    vie­len Dank für die­se Kom­bis und Tipps.
    Auf dem Foto sind auch Cham­pi­gnons und Cas­hew­ker­ne abge­bil­det, die ich sehr ger­ne esse.
    In wel­cher Kom­bi­na­tio­nen kann man die­se als NNS essen?
    LG

    1. Hal­lo R.R.,
      ich bin nicht die Erstel­le­rin die­ses Bei­tra­ges. Der Dank gilt Astrid.❤️ und auch dei­ne Fra­ge kann ich nicht wirk­lich beant­wor­ten. Cas­hew­ker­ne sind m.E. kei­ne geeig­ne­ten NNS. Astrid kann da sicher genaue­re Aus­kunft geben.
      Lie­be Grü­ße Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

 

Bleibe auf dem Laufenden

Trage dich hier in den Newsletter ein und erhalte Anthony William konforme Rezepte, Praxiswissen, Tipps u. v. m.:

Die Teilnahme erfolgt im Rahmen unserer Datenschutzerklärung.

Anthony William empfiehlt die Nahrungsergänzung von Vimergy.

Medical Medium Gesundheitsbücher

Die Bücher von Anthony William.

Slow Juicer MM1500

Spare 1,5 % auf den von Anthony William empfohlenen Slow Juicer mit der höchsten Saftausbeute mit Gutschein: l6SKTpBQiq