Selleriesaft

Zur Unterstützung der Nebennieren sind diese Snacks ein wichtiger Bestandteil der Heilung. Sie sollten spätestens alle 90 - 120 Minuten gegessen werden.
Beitrag vorlesen

Nebennieren-Snacks

  • Apfel, Sel­le­rie und Datteln
  • Oran­ge, Avo­ca­do und Spinat
  • Süß­kar­tof­fel, Grün­kohl und Zitronensaft
  • Gur­ken, Avo­ca­do und Limettensaft
  • Bana­nen, Dat­teln und Römersalat
  • Kokos­nuss­was­ser, getrock­ne­te Apri­ko­sen und Sellerie
  • Kokos­nuss­was­ser, Bana­ne und Spinat
  • Bir­ne, Bee­ren und Feldsalat
  • Man­go, Fei­gen und Sellerie
  • Oran­gen, Kori­an­der und Buttersalat
  • Him­bee­ren, Man­da­ri­nen und grü­ner Blattsalat
  • Bee­ren, roher Honig und Gurke
  • Apfel, Dat­tel und Mangold
  • Bana­nen, Trau­ben und roter Blattsalat
  • Apfel, Blu­men­kohl und Gurke
  • Was­ser­me­lo­ne mit Limet­ten­saft und Selleriesaft

Die Neben­nie­rens­nacks soll­test du alle 90 – 120 Minu­ten zu dir neh­men. Es kann auch sein, dass du sie alle 30 – 60 Minu­ten brauchst, um dei­ne Neben­nie­ren zu rege­ne­rie­ren und kein Adre­na­lin auszuschütten.

Quel­le: medi​cal​me​di​um​.com

Print Friendly, PDF & Email

Weitere lesenswerte Inhalte:

Anthony William verwendet und empfiehlt die Supplemente von Vimergy.

22 Antworten

  1. Wie lan­ge soll man das machen? Nur so lan­ge, bis man sich an die neue Ernäh­rung­wei­se gewöhnt hat? denn so eine Ernäh­rungs­um­stel­lung bedeu­tet ja auch Stress für den Kör­per und somit mehr Adre­na­lin­aus­stoß, mit denen die Neben­nie­ren fer­tig wer­den müs­sen. Wenn der Kör­per sich aber soweit rege­ne­riert hat, dass er die meis­ten Gif­te aus­ge­lei­tet hat, der Kör­per “rein” ist und alle Orga­ne nach den Natur­ge­set­zen rich­tig funk­tio­nie­ren, braucht man dann die­se vie­len Snacks noch bis an sein Lebens­en­de? Was sagt AW dazu?

    1. Im Ide­al­fall spürst Du ganz deut­lich, wie gut Dir das Neben­nie­ren Sna­cken tut. Daher besteht das Bedür­niss danach, es mög­lichst so bei­zu­be­hal­ten. Der Kör­per wird auch nie ‘fer­tig’ mit dem Ent­gif­ten, da ja in der heu­ti­gen Zeit stän­dig neue Belas­tun­gen für ihn dazu kom­men. Daher sind die NNS fürs gan­ze Leben gedacht als Unter­stü­tung für die­se hart arbei­ten­den Drüsen.

  2. Hal­lo! Wie viel die­ser NNS soll­te ich dann essen? Genügt nur jeweils ein Bis­sen, also eine Mini­men­ge? Und hilft das auch nachts bei Schlaflosigkeit?

    Lie­be Grüße

    1. Hal­lo Jen,
      2–3 Bis­sen dür­fen es schon jeweils sein. Wenn Du nur 2 Bis­sen schaffst, dann ist es aber alle­mal bes­ser als gar kei­ne NNS zu essen. Bei Schlaf­stö­run­gen sind die­se Snacks in der Regel nicht aus­rei­chend, da soll­test Du das vol­le Pro­gramm fah­ren mit Sel­le­rie­saft, Hea­vy Metal Detox Smoot­hie, Ver­mei­den der no-foods und so wei­ter. Kennst Du das Kapi­tel über Schlaf­stö­run­gen im Schild­drü­sen­buch? Das ist sehr aus­führ­lich und zeigt vie­le mög­li­che Ursa­chen der Schlaf­stö­run­gen auf.
      Lie­be Grüße
      Astrid vom Team Selleriesaft

      1. Lie­be Astrid,
        Dan­ke für dei­ne Ant­wort. Ich habe das Schild­drü­sen­buch gele­sen, set­ze da auch vie­les um (z.B. viel Man­go, Süß­kar­tof­fel essen, abends Dat­tel und Honig, Schla­fen­gel um Hil­fe bit­ten, Ster­ne anschau­en etc) fah­re seit einem Jahr fast das vol­le Pro­gramm, (zuvor ging es eigen­ti­ch ein wei­te­res drei­vier­tel Jahr in die Rich­tung, also ins­ge­samt schon 1,75 Jah­re), wobei viel­leicht alle 4 Wochen mal ein No-food dabei ist, z.B. bei­ße ich dann mal von einem beleg­ten Bröt­chen oder einer Piz­za o.ä. HMDS habe ich erst seit ca. 2 Wochen hin­zu­ge­fügt. NEMS neh­me ich auch ein (Zink­sul­fat, Ester C, L‑Lysin, Kat­zen­kral­le, Melis­se, Magne­si­um, Vit B12, zuvor sogar noch mehr.)

        Lie­be Grüße
        Jen

        1. Hal­lo Jen,
          nach dem, was Du schon alles umsetzt, bist Du auf einem sehr guten Weg. Wenn der HMDS dann auch noch lan­ge genug wir­ken konn­te und Du wei­ter­hin gedul­dig dabei bleibst, wird der Erfolg nicht aus­blei­ben. Alles Lie­be für Dich.
          Astrid

  3. Ist es wich­tig, die ange­führ­ten Snack Bei­spie­le immer in der drei­er Kom­bi zu essen?
    Aus wel­chem Buch sind die­se Beispiele?
    Bzw. In wel­chem Buch geht Antho­ny expli­zit auf Neben­nie­ren­schwä­che ein?
    Dan­ke für eine Antwort.
    Lie­be Grü­ße Claudia

    1. Lie­be Claudia,
      ja, es ist wich­tig, die Drei­er Kom­bi ein­zu­hal­ten, weil so dem Kör­per immer die Kom­bi­na­ti­on aus Glu­ko­se, Kali­um und Natri­um zur Ver­fü­gung steht. Antho­ny Wil­liam geht in sei­nem 1. Buch ‘Media­le Medi­zin’ näher auf die Neben­nie­ren­schwä­che ein. Die Bei­spie­le sind von Antho­nys Webseite.
      Lie­be Grüße
      Astrid vom Team Selleriesaft

  4. Kann Ich die drei­er Kom­bi auch als Smoot­hie trin­ken?? Und z.b Mor­gens eine en Liter zube­rei­ten und dann alle andert­halb /zwei Stun­den Davon trinken?
    Son­ni­ge Grüs­se Patricia

  5. Vor ein­ein­halb Jah­ren hat­te ich schon ein­mal mit der Ernäh­rung nach AW ange­fan­gen, aber nur ein paar Mona­te durch­ge­hal­ten. Wahr­schein­lich war ich zu schnell mit allem. Jatzt hab ich erneut begon­nen und bin total begeis­tert von den Neben­nie­rens­nacks. Bei dem Snack Süß­kar­tof­fel, Grün­kohl und Zitro­nen­saft isst man die Süß­kar­tof­fel roh oder gegart?

    1. Wie schön, dass Du Dir noch ein­mal eine Chan­ce gibst mit Antho­ny Wil­liams Wis­sen zu expe­ri­men­tie­ren. Der Snacks ist im Ide­al­fall roh zu essen, wenn Du es aber noch nicht ver­tra­gen soll­test, dann dämp­fe die Süßkartoffel.
      Lie­be Grüße

      1. Vie­len Dank für die schnel­le Ant­wort, ich wer­de es mit roher Süss­kar­tof­fel pro­bie­ren und schau­en, wie es damit geht. Ich fin­de Eure Arbeit ganz toll, ein gro­ßes Dan­ke­schön dafür. Lie­be Grü­ße Anna

    1. Hal­lo Janina,
      eigent­lich isst man sie roh. Bevor du aber ganz dar­auf ver­zich­test, wäre es bes­ser den Blu­men­kohl zu dünsten.
      Lie­be Grüße
      Astrid vom Team Selleriesaft

  6. Hal­lo zusam­men und erst­mal vie­len Dank für eure so tol­le Sei­te ❤️
    Darf man auch getrock­ne­te Früch­te wie Fei­gen und getrock­ne­te Apri­ko­sen essen? Danke

    1. Hal­lo Eileen,
      vie­len Dank für die Wert­schät­zung unse­rer Arbeit! Ja, auch getrock­ne­te Fei­gen und Apri­ko­sen sind sehr wert­voll. Wich­tig in dem Zusam­men­hang ist eine gute Hydrie­rung, da die Tro­cken­früch­te dem Kör­per Was­ser ent­zie­hen. Also aus­rei­chend beleb­tes Was­ser zu dir nehmen!
      Lie­be Grüße
      Astrid vom Team Selleriesaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Konforme Rezepte geschenkt!

Trage dich in den Newsletter ein und erhalte Unterstützung auf deinem Heilungsweg nach Anthony William:

1-3 E-Mails im Monat, Abmeldung am Ende jeder E-Mail möglich. Die Teilnahme erfolgt im Rahmen unserer Datenschutzerklärung.

Kochbuch-Verlosung

Konform nach Anthony William

3x

Jetzt teilnehmen:

Trage dich in unseren Newsletter ein und nimm damit automatisch an der Verlosung teil. Du erhältst ca. 1x im Monat eine E-Mail mit konformen Rezepten, Produkten und Hilfe rund um Anthony William:

Der Versand erfolgt im Rahmen unserer Datenschutzerklärung.

P.S. Du kannst auch teilnehmen, wenn du dich schon früher in unseren Newsletter eingetragen hast, einfach noch einmal oben eintragen. Die Teilnahmemöglichkeit endet am 12. Oktober 2022 und die Gewinner werden per E-Mail-benachrichtigt. Großer Dank geht an Maria Elisabeth Zeller für das Bereitstellen der Kochbücher. Vielen lieben Dank!  

P.P.S. Hier ist das Rezeptbuch käuflich erhältlich.