Suche

Entdecke das große Sortiment an AW-konformen Produkten:

Entdecke das große Sortiment an AW-konformen Produkten:

Tiramisu

Zugegeben, dieses Tiramisu ist nicht mal eben gemacht, aber dafür lässt es sich ideal am Vortag eines Festes zubereiten und hat dann die nötige Zeit zum Durchziehen. Ein üppiges Dessert, welche den kleinen Mehraufwand der Zubereitung auf jeden Fall wert ist.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zuta­ten für 6 Portionen: 

Kuchen:

„Mas­car­po­ne“ Creme:

Ein­wei­chen:

Top­ping:

Zube­rei­tung:

Den Ofen auf 180 °C vor­hei­zen. Ein Back­blech mit Back­pa­pier auslegen. 

In einer mit­tel­gro­ßen Schüs­sel Hafer­mehl, Man­del­mehl, Kokos­blü­ten­zu­cker, Back­pul­ver, Natron und Vanil­le gut mischen und bei­sei­te stellen.

In einer 2. Schüs­sel die Man­del­milch und das Apfel­mus ver­quir­len. Die Flüs­sig­keit in die 1. Schüs­sel zu den tro­cke­nen Zuta­ten geben und umrüh­ren, bis ein gleich­mä­ßi­ger Teig entsteht.

Die Teig­mas­se auf das Back­blech fül­len (das Blech ist nur max. 2/3 aus­ge­füllt) und im Ofen 20 bis 30 Minu­ten backen oder bis ein Zahn­sto­cher sau­ber her­aus­kommt. Etwas abküh­len las­sen, dann her­aus­neh­men und auf einem Kuchen­git­ter voll­stän­dig abküh­len las­sen. Den Kuchen nach dem Abküh­len in etwa 4,5 cm lan­ge und 1 cm dicke Fin­ger schneiden. 

Wäh­rend der Kuchen abkühlt, alle Zuta­ten für die Creme in einen Hoch­leis­tungs­mi­xer geben und sehr glatt pürie­ren. Even­tu­ell noch nachsüßen. 

Das Chaga­pul­ver mit hei­ßem Was­ser über­gie­ßen, um den Kuchen zu tränken.

Eine Schicht Kuchen­strei­fen auf den Boden einer recht­ecki­gen Form ver­tei­len. Den Cha­ga-Tee leicht dar­über träu­feln oder bürs­ten. (Anmer­kung von Astrid: Die Flüs­sig­keit zum Beträu­feln ist etwas knapp bemes­sen, das Tira­mi­su war für mei­nen Geschmack etwas zu tro­cken, daher wür­de ich die Flüs­sig­keits­men­ge min­des­tens um die Hälf­te ver­län­gern.) Etwa die Hälf­te der Creme gleich­mä­ßig auf den Tor­ten­strei­fen ver­tei­len. Eine wei­te­re Schicht aus Kuchen­strei­fen, Cha­ga-Tee und Creme bil­den. Die Form abde­cken und für min­des­tens 4 bis 5 Stun­den, am bes­ten über Nacht, in den Kühl­schrank stellen.

Vor dem Ser­vie­ren leicht mit Car­ob- und Cha­ga-Pul­ver bestäuben. 

Guten Appe­tit!

Quel­le

Fotos: Maar­ja Urb

Drucken / PDF / E-Mail

Print Friendly, PDF & Email

Teilen / Senden / Pinnen

Bild von Astrid Späth
Astrid Späth
Astrid Späth ist seit 2019 mit großer Begeisterung dabei, diesen Lebensstil für sich und ihre Familie umzusetzen. Dabei ist es eine Herausforderung für sie, die unterschiedlichen Bedürfnisse und Wünsche der Familienmitglieder kulinarisch zu meistern, was mit steigendem Wissen immer besser gelingt.
Selleriesaft Männchen

Newsletter

Trage dich hier kostenfrei ein:

Die Teilnahme erfolgt im Rahmen unserer Datenschutzerklärung.
Wilde Blaubeeren

Spare 5 % auf wilde Blaubeeren aus Kanada mit Gutscheincode: SELLERIESAFT

Vimergy Supplemente

Die empfohlenen Nahrungsergänzungen sind hier erhältlich:

Buchempfehlungen
Kasimir + Lieselotte

Spare 5 % auf konforme Produkte wie Dulse oder das Bio-Glycerin mit Gutschein: SELLERIESAFT

de_DEDeutsch