"Weinen ist eine Möglichkeit, uns von festsitzenden Emotionen zu befreien." "Weinen hilft uns, alte Traumata endlich loslassen zu können." In diesem Artikel erfährst du, warum Menschen (vor allem chronisch kranke Menschen) durch das ständige Ausschütten von Adrenalin zurückgeworfen werden und eben genau solche Glaubenssätze hinderlich für die Heilung sein können.
Beitrag vorlesen

Reguläres Weinen ist weder natürlich noch gesund

Weinen ist ein menschlicher Schrei nach Hilfe und zeigt, dass etwas nicht stimmt. Wenn beispielsweise ein Baby konstant am Weinen ist, dann wissen die Eltern, dass sie sich um das Baby kümmern müssen. Menschen versuchen instinktiv dem Weinen ein Ende setzten und widmen sich den Bedürfnissen des Babys. Erwachsene haben im Vergleich zu Babys die Möglichkeit, ihre Bedürfnisse per Sprache zu vermitteln, Babys hingegen nutzen das Weinen als Form der Kommunikation.
Wenn Erwachsene häufig weinen, weist dies auf ein zugrundeliegendes Problem hin. Oftmals ist dieses Problem mit PTSD/PTBS (Posttraumatische Belastungsstörung), einer Depression, einer Angststörung oder einer Sucht nach Adrenalin verbunden. Dies ist absolut entscheidend zu verstehen, um das Problem des konstanten Weinens an der Wurzel anpacken zu können. Zudem ist es wichtig zu verstehen, dass es völlig okay ist, die eine oder andere Träne zu verdrücken. Wenn du beispielsweise von etwas tief berührt und bewegt bist, dann handelt es sich hierbei um andere Tränen, als wenn dein Augen aus Kummer mit Tränen überflossen sind.

Das Problem mit Adrenalin

Die Nebennieren unseres Körpers sind verantwortlich für die Produktion von Adrenalin. Es gibt 56 verschiedene Formen von Adrenalin und je nach Situation schütten die Nebennieren eine andere Form aus. Manche Formen von Adrenalin haben eine weniger ätzende Wirkung auf den Körper, andere Formen (vor allem diejenigen, die unser Leben retten sollen und die, welche während schwierigen Erfahrungen ausgeschüttet werden) hingegen können uns auf Dauer sehr schaden. Giftiges und ätzendes Adrenalin dient Krankheitserregern als Nahrung, schädigt Organe und Drüsen und macht es somit schwieriger, zu heilen. Die Nebennieren sind aufgrund des heutzutage allgegenwärtigem Stresses und anderen Umweltfaktoren sowieso schon zumeist überfordert. Daher gilt es sie, wo immer es geht, zu schützen und ständiges Weinen zu verhindern.

„Unterdrücken wir nicht so unsere Emotionen?“

Wir wissen alle, dass es wichtig ist, unsere Emotionen nicht zu unterdrücken. Daher ist es entscheidend, dass wir uns unserer Emotionen bewusst werden. Wenn du deine Leidensgeschichte einem mitfühlenden Zuhörer erzählst, wird dir das sicherlich zu einem gewissen Grad helfen. Allerdings ist es nicht hilfreich, ständig die schwierigen Emotionen zu fühlen und jedes Mal Tränen zu vergießen. Die ständige  Wiederholung traumatischer Erlebnisse trägt nicht dazu bei, sich von diesen zu befreien oder zu heilen. Ganz im Gegenteil. Das Durchleben von schmerzhaften Erfahrungen versetzt deinen Körper in einen Zustand, als würde dieses Ereignis im gegenwärtigen Moment wiederholt stattfinden. Damit verbunden wird dein Körper nochmals mit  toxischem Adrenalin durchflutet, was deinen Heilungsverlauf entscheidend beeinträchtigen kann!
Auch ist Adrenalin dafür verantwortlich, dass du dich nach dem Weinen vermeintlich erst einmal besser fühlst. Die meisten führen dies auf das Loslassen der schwierigen Emotion zurück. Die Ironie ist jedoch: Durch das Weinen lassen wir noch nicht einmal die Emotion los.  In Wirklichkeit gibt dir das Adrenalin-High ein temporär gutes Gefühl, das zugrundeliegende Problem wird sich aber schon bald wieder offenbaren. Neben dem potenziell süchtig-machenden Adrenalin bei Dramen, Nervenkitzel oder Sex, kannst du übrigens auch süchtig  nach dem Adrenalin beim Weinen werden.

Der bessere Umgang mit schwierigen Emotionen

Folgende Strategien sollen dir dabei helfen, mit Emotionen umzugehen, ohne dabei ätzendes Adrenalin auszuschütten. Außerdem helfen die Strategien dabei, dein Gehirn und deine Seele zu heilen, denn deren Verletzungen sind oftmals die eigentliche Ursache für das ständige Weinen.

Glukose

Der erste und wichtigste Schritt besteht darin, etwas Glukose in Form von rohem Honig, Ahornsirup, Datteln, Bananen oder anderen süßen Früchten zu sich zu nehmen. Kartoffeln und insbesondere Süßkartoffeln sind sehr hilfreich, um zu verhindern, dass sich PTSD/PTBS (Posttraumatische Belastungsstörung) in deinem Gehirn festsetzt. Glukose hilf dir auch dabei, den Adrenalinsucht-Zyklus zu brechen.

Die essenziellen Engel um Hilfe beten

  • Engel des Friedens – Rufe diesen Engel an, um mentalen Stress zu lindern und neue Hoffnung und eine positive Einstellung zu erlangen.
  • Engel der Gnade – Rufe ihn in deiner dunkelsten Stunde an. Sie ist der mächtigste Engel – sogar noch mächtiger als die Erzengel.
  • Engel der Wiederherstellung – In Kombination mit der Mondmeditation hilft sie, schwierige Emotionen wirklich zu lösen. Sie hilft dir, dich von emotionalen Traumata zu erholen und tief sitzende Probleme zu lösen.
  • Engel der Erlösung – Hilft, dich zu unterstützen, wenn die Welt dich zu Unrecht beschuldigt hat. Sie hilft, deine Seele aus der Gefangenschaft von Angst und Wut und aus der Verletzung durch Missachtung zu befreien.
  • Engel des Lichts – Rufe diesen Engel, um ins heilende, göttliche Licht eintauchen zu können.
  • Engel der Luft – Wenn du einen Streit oder eine frustrierende Begegnung hattest, reinigt sie die Negativität, die auf dich übertragen wurde. Sie verändert deinen inneren Zustand.
  • Unbekannte Engel – Diese Engel haben keine Namen. Es gibt 144.000 von ihnen. Sie arbeiten an dir, während du schläfst, um Körper und Seele wiederherzustellen. Du kannst eine beliebige Anzahl dieser Engel bitten, dich zu unterstützen und zu schützen.

Meditationen

  • Fruit Picking Meditation – Diese Meditation kann Neuronen neu vernetzen, Ängste rückgängig machen und PTBS heilen. (Deutschsprachige Übersetzung: Obstpflücken-Meditation)
  • Moon Meditation – Diese Meditation wird dazu beitragen, die Belastungen aus dem Zentrum deiner Seele zu entfernen und ihr zu erlauben, zu heilen. Dies regelmäßig zu tun, ist unglaublich kraftvoll. (Deutschsprachige Übersetzung: Mond-Meditation)
  • Brain Meditation  – Diese Meditation hilft dir, die Angst loszulassen, dich sicher zu fühlen und die Brücke zwischen deinem Körper und deiner Seele zu reparieren. Wenn du dies oft tust, wird es dir helfen, die Angst und das gebrochenes Vertrauen zu beseitigen. (Deutschsprachige Übersetzung: Gehirn-Meditation)
  • Surrounded By Trees Meditation – Diese Meditation kann helfen, Brüche in der Seele zu heilen. Sie ermöglicht auch Heilung für dein Herz und deinen Geist.
  • Waves On The Beach Meditation – Diese Meditation kann dir helfen, deine Seele von den Brüchen zu heilen, die durch schwierige Lebenserfahrungen entstanden sind.

Beruhigung des Nervensystems

  • Atemübung: Atme so tief wie möglich bis 4 ein, lasse den Bauch dabei größer werden und atme bis 8 aus. Dies kann helfen, das Nervensystem schnell zu regulieren.
  • Affengrimasse: Diese Grimasse verwirrt das Nervensystem und hilft dir aus negativen Emotionen herauszukommen und stressige Gedanken auszuschalten (Muneeza hat diese Technik in ihrem Instagram Live-Video vom 30.01 demonstriert Sunday January 30th ).
  • Lachen: Lachen ist das Gegenmittel zu Weinen. Habe am besten immer deine lustigsten Lieblingsclips und Sendungen mit deinen Lieblingskomödianten auf Lager.
  • Verbringe Zeit in der Natur: Egal ob es ein Spaziergang am Meer oder im Wald ist oder ob du dich deinem  Garten zuwendest und die Bienen beobachtest, all dies sind hilfreiche Techniken, um dein Nervensystem zu beruhigen.
  • Der Duft von ätherischem Lavendelöl
  • Tee aus Zitronenmelisse, Lindenblüte, Kamille oder Lavendel
  • Supplemente

Weitere schonende Methoden

  • Emotion- und Body Code: Diese Technik kann dir helfen, ungewünschte Emotionen loszuwerden, ohne dabei wieder in die traumatische Erfahrung eintauchen zu müssen.
  • „Light Heart“: Sprich diese beiden Wörter 7x hintereinander aus oder solange, bis sich dein emotionaler Zustand spürbar verändert. Dies ist ein kurzes, aber kraftvolles Gebet.

Fazit

Die Toxine in unseren Gehirnen und der Mangel an ausreichender Glukose im Gehirn schaffen die Voraussetzungen dafür, dass wir an traumatischen Erlebnissen so stark „festgehalten“ und PTBS entwickeln. Dieselben Gifte und der Glukosemangel können auch weitere Symptome wie Depressionen, Angststörungen und Panikattacken erzeugen. All diese Faktoren können die schnelle Neigung zum Weinen begünstigen. Um das Problem also dauerhaft in den Griff zu bekommen, ist es unabdingbar, auf körperlicher Ebene zu heilen und den Körper von Schwermetallen und Krankheitserregern zu befreien und ausreichend Glukose zu konsumieren. Zusätzlich lassen sich mit geeigneten Techniken die Wunden der Seele heilen.
Sobald du dich aufgewühlt fühlst, ist es absolut entscheidend, das Nervensystem zu beruhigen und den Körper wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Vermeide die Gedanken und Aktivitäten, die noch mehr Adrenalin ausschütten. Speziell für diejenigen, die unter einer chronischen Krankheit leiden, ist das Vermeiden von Adrenalinauslösern unglaublich wichtig, um langfristig heilen zu können.

Es ist absolut möglich jegliche Form von PTSD, Angstzuständen, Depressionen, Zwangsstörungen, Panikzuständen und ständigem Weinen hinter sich zu lassen und ein normales Leben, frei von schwierigen Emotionen zu leben.

Quelle: https://muneezaahmed.com/crying-and-the-adrenal-glands/


(Anmerkung vom Team Selleriesaft: Muneeza Ahmed ist die wohl bekannteste Behandlerin in Amerika, die häufigen, direkten Kontakt mit Anthony William im Rahmen ihrer eigenen, schweren Krankheit hatte und sehr erfolgreich weltweit Menschen nach der Lehre von Anthony William berät. Sie gibt sehr empfehlenswerte Online Kurse und vereint darin unter höchst kompetenter Führung eine stärkende Gemeinschaft von Menschen, die mit dem Wissen von Anthony William ihren Heilungsweg gehen möchten.)

Deutsche Zusammenfassung: Marlon Hassheider

Print Friendly, PDF & Email

Anthony William verwendet und empfiehlt die Supplemente von Vimergy.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Ernährung nach Anthony William

Jetzt dabei sein und keine wichtigen Nachrichten mehr verpassen:

1-3 E-Mails im Monat, Abmeldung am Ende jeder E-Mail möglich. Die Teilnahme erfolgt im Rahmen unserer Datenschutzerklärung.