Suche

Mega Health Days: Bis 24. April 5 % Rabatt mit Gutscheincode: HEALTH5

Mega Health Days: Bis 24. April 5 % Rabatt mit Gutscheincode: HEALTH5

Zitronenwasser

Zitronenwasser ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Morgenroutine. Es belebt Leitungs- und Flaschenwasser, hat vielfältigen Nutzen im Körper und ist in der Ernährung ein essenzielles Werkzeug für eine gute Gesundheit.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zitro­nen­was­ser ist eine beson­ders geeig­ne­te Mög­lich­keit, um dei­nen Kör­per jeden Mor­gen zu hydrie­ren, Schla­cken zu ent­fer­nen und den Kör­per wie­der mit fri­scher Vital­kraft zu versorgen.

Wäh­rend Was­ser aus dem Was­ser­hahn oder Fla­schen­was­ser sei­ne leben­di­ge Struk­tur und sei­ne Lebens­kraft ver­lo­ren hat, lässt sich durch die Bei­ga­be von frisch gepress­tem Zitro­nen­saft das Was­ser wie­der auf­we­cken und zu neu­em Leben erwachen.

Zitro­nen­was­ser dringt daher tie­fer in die Zel­len und das Gewe­be ein und ist in der Lage, die essen­zi­el­len Nähr­stof­fe zu trans­por­tie­ren, die so wich­tig für jede Funk­ti­on inner­halb dei­nes Kör­pers sind. 

Wenn du noch eine gute Quel­le für die Vit­ami­ne C und B und Mine­ra­li­en wie Kal­zi­um und Magne­si­um suchst, dann hast du sie mit Zitro­nen­was­ser gefunden. 

Hier sind wei­te­re nütz­li­che Eigen­schaf­ten, die das Zitro­nen­was­ser so über­aus wich­tig für den mensch­li­chen Kör­per macht.

Wertvolle Eigenschaften von Zitronenwasser 

  • unter­stützt das Immunsystem
  • hilft bei der Gewichtsabnahme
  • kann hel­fen, hohen Blut­druck zu kontrollieren
  • unter­stützt die Ent­gif­tung des Körpers
  • ist hilf­reich bei Ver­stop­fung und Übelkeit
  • ist beson­ders gut für den Ver­dau­ungs­trakt und sogar gegen Para­si­ten hilfreich
  • ist auch hilf­reich für das Herz-Kreis­lauf-Sys­tem und die Mus­ku­la­tur, daher ist es ein idea­les Getränk für Sport­ler, sowohl vor dem Sport als auch danach
  • unter­stützt den Kör­per gegen das Altern
  • hilft bei der Regu­lie­rung der Körpertemperatur
  • kann dazu bei­tra­gen, sau­ren Reflux zu ver­min­dern, indem es die Gal­len­pro­duk­ti­on in der Leber stei­gert, Stei­ne und Abla­ge­run­gen in der Gal­le auf­lö­sen hilft und dadurch dazu bei­trägt, die Salz­säu­re­pro­duk­ti­on anzu­kur­beln, die dann schlech­te Säu­ren redu­ziert, die den Reflux ver­ur­sacht haben

Herstellung von Zitronenwasser

Zuta­ten für 1/2 Liter Zitronenwasser:

Zube­rei­tung:

Die Zitro­ne frisch aus­pres­sen und in das Was­ser geben. Umrüh­ren und mor­gens trin­ken. Du kannst auch im Lau­fe des Tages noch mehr Zitro­nen­was­ser trin­ken, um den Kör­per gut zu hydrieren.

Fragen und Antworten zum Zitronenwasser 

Ja, du kannst auch Limet­ten anstel­le von Zitro­nen­was­ser verwenden. 

Bei­des ist mög­lich. Wenn du zuerst Zitro­nen­was­ser trinkst, dann war­te 15–30 Minu­ten, bevor du den Sel­le­rie­saft trinkst. Wenn du es umge­kehrt machst, dann war­te 15–30 Minu­ten nach dem Sel­le­rie­saft, bevor du Zitro­nen­was­ser trinkst.

Der ers­te Schluck am Mor­gen ist beson­ders wirk­sam für die Rei­ni­gung der Leber. Die­se hat im Schlaf Gift­stof­fe ange­sam­melt und will sie aus dem Kör­per aus­lei­te­ten. Nach dem Auf­wa­chen ist es daher ide­al, die­se Gift­stof­fe mit dem akti­vier­ten leben­di­gen Zitro­nen­was­ser zu hydrie­ren und auszuschwemmen.

Ja, das ist auch sehr gut. Ver­su­che am bes­ten, das Zitro­nen­was­ser in dei­ne täg­li­che Rou­ti­ne ein­zu­bau­en. Du kannst es ein­mal am Tag, zwei­mal am Tag, drei­mal am Tag oder öfter trinken.

Das kommt dar­auf an, was du sonst noch trinkst oder isst. Sehr vie­le Men­schen sind heu­te chro­nisch dehy­driert. Du soll­test jeden Tag zwei Liter Zitro­nen­was­ser trin­ken. Außer­dem noch zusätz­lich ande­re feuch­tig­keits­spen­den­de Geträn­ke wie Sel­le­rie- und Gur­ken­saft sowie viel fri­sches Obst, Blatt­ge­mü­se und Gemü­se. Jeder Mensch ist ver­schie­den, wenn es um die Flüs­sig­keits­zu­fuhr geht. Wer z.B. viel Sport treibt oder an chro­ni­schen Krank­hei­ten oder Sym­pto­men lei­det, soll­te viel­leicht am Tag mehr Zitro­nen­was­ser trin­ken und mehr fri­sches Obst essen. Der Leber­ent­las­tungs­vor­mit­tag aus dem Buch Hei­le dei­ne Leber ist eine gute Mög­lich­keit, sich auf eine ange­mes­se­ne Flüs­sig­keits­zu­fuhr einzustellen.

Nein, nur das leben­di­ge Was­ser einer frisch gepress­ten Zitro­ne ent­hält die lebens­spen­den­den Nähr­stof­fe, die dei­nen Kör­per rei­ni­gen und rege­ne­rie­ren und dich aus­rei­chend hydrieren.

Es wäre am bes­ten, das Zitro­nen­was­ser sofort nach der Zube­rei­tung zu trin­ken. Wenn es jedoch nicht anders geht, kannst du es in einem Glas fest ver­schlos­sen im Kühl­schrank auf­be­wah­ren. Trin­ke das Zitro­nen­was­ser dann spä­tes­tens nach 24 Stunden. 

Nein, es ist beson­ders vor­teil­haft mor­gens auf nüch­ter­nen Magen (mög­lichst 15 bis 30 Minu­ten spä­ter mit Sel­le­rie­saft, s.o.), aber man kann es zu jeder Tages­zeit trin­ken, mit oder ohne Essen.

Am bes­ten ist es, das Was­ser nicht zu erhit­zen. Ob Zim­mer­tem­pe­ra­tur oder kalt, spielt kei­ne Rolle.

Ja, das ist mög­lich! Du kannst so viel Zitro­ne oder Limet­te ver­wen­den, wie du ger­ne möchtest.

Ja, für einen zusätz­li­chen Schub kannst du dem Zitro­nen­was­ser je einen Tee­löf­fel rohen Honig und frisch gerie­be­nen Ing­wer hin­zu­fü­gen. Dei­ne Leber wird den rohen Honig auf­neh­men, um ihre Glu­ko­se­re­ser­ven wie­der auf­zu­fül­len, und gleich­zei­tig wird sie tie­fe Gift­stof­fe aus­schei­den.
Es ist wich­tig, dass du rohen und kei­nen erhitz­ten Honig kaufst, damit alle hei­len­den Eigen­schaf­ten die­ses Nah­rungs­mit­tels erhal­ten bleiben.

Ja, beson­ders güns­tig ist es, gleich mor­gens auf nüch­ter­nen Magen 1 Liter Zitro­nen- oder Limo­nen­was­ser zu trinken.

Am bes­ten gibst du dei­ner Leber 15 bis 30 Minu­ten Zeit, um sich nach dem Trin­ken des Zitro­nen­was­sers zu rei­ni­gen, bevor du etwas ande­res isst oder trinkst.

Im Gegen­teil: Zitro­nen und Zitro­nen­was­ser sind her­vor­ra­gend für die Mund­ge­sund­heit und die Zäh­ne. Sie wir­ken stark mine­ra­li­sie­rend und ent­hal­ten viel Kal­zi­um. Fri­sche Zitro­nen töten die schlech­ten Bak­te­ri­en in dei­nem Mund ab, die Kari­es ver­ur­sa­chen. Obwohl sie sau­er schme­cken, wir­ken sie im Mund und im Kör­per stark alkalisierend.

Ja, auch bei sau­rem Reflux ist es hilf­reich, da es die unpro­duk­ti­ven Bak­te­ri­en abtö­tet, die sau­ren Reflux verursachen.

Nein, die hei­len­den Eigen­schaf­ten des Sel­le­rie­safts wer­den durch ande­re Zuta­ten gestört. 

Nein, Apfel­es­sig ist eine Belas­tung für die Leber und ist sehr säu­re­hal­tig. Die Leber­zel­len wer­den in ihrem Gleich­ge­wicht gestört und tun sich schwer, ihre Leis­tung zu erbrin­gen, da sie um Sau­er­stoff kämp­fen, den der Essig dem Blut­kreis­lauf und der Leber ent­zieht. Apfel­es­sig (wie jeder ande­re Essig auch) kommt extrem säu­re­hal­tig in den Magen. Die Leber muss sich sofort gegen den Essig wen­den und alle ihre Reser­ven ein­set­zen, um zu ver­su­chen, ihn zu alka­li­sie­ren oder zumin­dest zu neu­tra­li­sie­ren. Die sau­re Natur des Apfel­es­sig ist so stark, dass der Magen den Kampf um Neu­tra­li­tät ver­liert. Anstatt dei­nen Darm zu alka­li­sie­ren, bewirkt Essig das Gegen­teil. Essig schwächt die Salz­säu­re und spal­tet die Magen­säf­te auf, sodass der Magen immer noch sau­er ist. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen über die Aus­wir­kun­gen von Apfel­es­sig auf die Leber fin­dest du im Buch Hei­le dei­ne Leber.

Frisch gepress­ter Zitro­nen­saft ist am besten.

Am bes­ten ist es, wenn du den Zitro­nen­saft selbst frisch aus­presst, da Zitro­nen­saft sehr schnell oxi­diert, wenn er ein­mal gepresst ist. Nach dem Abfül­len in Fla­schen ent­hält er nicht mehr die lebens­wich­ti­gen Nähr­stof­fe. Lei­der sind die meis­ten gekauf­ten Zitro­nen­säf­te in Fla­schen außer­dem noch mit Kon­ser­vie­rungs­stof­fen versetzt.

Drucken / PDF / E-Mail

Print Friendly, PDF & Email

Teilen / Senden / Pinnen

Bild von Astrid Späth
Astrid Späth
Astrid Späth ist seit 2019 mit großer Begeisterung dabei, diesen Lebensstil für sich und ihre Familie umzusetzen. Dabei ist es eine Herausforderung für sie, die unterschiedlichen Bedürfnisse und Wünsche der Familienmitglieder kulinarisch zu meistern, was mit steigendem Wissen immer besser gelingt.
Selleriesaft Männchen

Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden!

Trage dich hier ein und erhalte konforme Rezepte, hilfreiche Praxistipps, Spargutscheine und Motivation gratis:

Die Teilnahme erfolgt im Rahmen unserer Datenschutzerklärung.
Wilde Blaubeeren

Spare 5 % auf wilde Blaubeeren aus Kanada mit Gutscheincode: SELLERIESAFT

Vimergy Supplemente

Die empfohlenen Nahrungsergänzungen sind hier erhältlich:

Buchempfehlungen
Kasimir + Lieselotte

Spare 5 % auf konforme Produkte wie Dulse oder das Bio-Glycerin mit Gutschein: SELLERIESAFT

de_DEDeutsch